zur Navigation springen

Starkes Wahlergebnis : Kropp hat einen neuen Bürgermeister

vom
Aus der Redaktion der Schleswiger Nachrichten

Stefan Ploog wird Nachfolger von Reinhard Müller. Nur jeder fünfte Wahlberechtigte gibt seine Stimme ab.

von
erstellt am 22.Sep.2014 | 19:07 Uhr

Kropp hat gewählt. 1086 von insgesamt 5302 stimmberechtigten Bürgern sind gestern an die Urnen getreten, um ihren neuen Bürgermeister zu bestimmen. Das entspricht einer Wahlbeteiligung von 20,54 Prozent. 88,13 Prozent der abgegebenen Stimmen entfielen auf den einzigen Kandidaten Stefan Ploog. 129 Kropper kreuzten ein „Nein“ an – drei Stimmzettel waren ungültig. Die drei Fraktionen der Gemeindevertretung hatten sich im Vorfeld einhellig für den 47-jährigen Husumer als Nachfolger von Amtsinhaber Reinhard Müller ausgesprochen. Ploog ist derzeit als Leitender Verwaltungsbeamter im Amt Oeversee tätig.

Bereits am Nachmittag war Ploog mit Ehefrau Inge im Kropper Rathaus eingetroffen. Tochter Marilena hatte schulische Verpflichtungen und konnte nicht mit dabei sein. Bereits gegen 18.30 Uhr stand das Wahlergebnis fest, das von Bürgermeister Müller, den Vertretern der Fraktionen sowie Mitarbeitern der Amtsverwaltung im großen Sitzungssaal des Rathauses einhellig begrüßt wurde. CDU-Fraktionsvorsitzender Holger Schwien gratulierte als erster – gemeinsam mit dem AWK-Vorsitzenden Rolf Hansen überreichte er einen Blumenstrauß.

Ploog versprach, als Nachfolger von Müller dessen Weg weiter fortführen zu wollen und ebenso ein verlässlicher Partner für alle zu sein. Er bedankte sich für die große Unterstützung, die ihm entgegengebracht worden sei. „Ein sehr gutes Wahlergebnis. Ich freue mich auf die neue Aufgabe und auf die Zusammenarbeit. Kropp ist eine gut aufgestellte Gemeinde, die Reinhard Müller in den letzten Jahren mit der Gemeindevertretung aufgebaut hat“, sagte Ploog.

„Ich bin froh, dass wir einen würdigen Nachfolger für Reinhard Müller bekommen haben. Stefan Ploog ist in der Region kein Unbekannter. Er ist landauf landab ein geschätzter und anerkannter Leitender Verwaltungsbeamter“, sagte Bürgervorsteher Klaus Lorenzen. „Eine sehr gute Wahl“, fand auch Klaus Kahl, Vorstandsmitglied der CDU. „Die Zusammenarbeit der Fraktionen hat die Kräfte gebündelt. Wenn ein Bürgermeister die breite Unterstützung erfährt, wird es für die Zukunft positiv weitergehen.“ Kropps Büroleiter Michael Saalberg sagte: „Ich freue mich sehr auf die Zusammenarbeit. Ich kenne Stefan Ploog seit sieben Jahren.“

Auch Müller, der Ende des Jahres in Ruhestand gehen wird, zeigte sich „froh, dass wir einen guten Nachfolger gefunden haben und es so gut geklappt hat. Ich bin sicher, dass Stefan Ploog hier schnell Fuß fassen wird“. Müller (65) geht nach fast 20 Jahren als Bürgermeister am Jahresende in den Ruhestand. 2008 hatte er in Personalunion auch den Posten des Leitenden Verwaltungsbeamten im Amt Kropp-Stapelholm übernommen.

Stefan Ploog war der einzige von ursprünglich acht Bewerbern. Die übrigen Kandidaten hatten noch vor der Wahl ihre Bewerbung zurückgezogen beziehungsweise hatten die erforderlichen Unterschriften nicht vorlegen können.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen