zur Navigation springen

ZDF-Reihe mit Natalia Wörner : Krimi-Premiere auf Schloss Gottorf

vom
Aus der Redaktion der Schleswiger Nachrichten

Der neue Film aus der Krimireihe „Unter anderen Umständen“ läuft am 10. Februar im ZDF. In einer Vorpremiere war er schon jetzt auf Schloss Gottorf zu sehen – dem wichtigsten Drehort.

von
erstellt am 24.Jan.2014 | 07:45 Uhr

Der rote Teppich fehlte, und ausgerechnet Hauptdarstellerin Natalia Wörner hatte es nicht geschafft, dabei zu sein – dennoch konnte Schloss Gottorf am Mittwochabend eine bemerkenswerte Film-Premiere feiern. Drei Wochen vor dem Sendetermin im ZDF zeigte die Produktionsfirma Network Movie einem ausgewählten Schleswiger Publikum vorab die neunte Folge der Krimi-Reihe „Unter anderen Umständen“. Die Preview des Streifens „Falsche Liebe“ sollte vor allem ein Dankeschön an die Mitarbeiter des Landesmuseums sein. Schließlich hatte das Filmteam vor einem Jahr neun Tage lang auf der Schlossinsel drehen dürfen.

Eigentlich hatte auch Natalia Wörner alias Kommissarin Jana Winter für die Premiere ihr Kommen zugesagt. Doch sie war bei den Dreharbeiten zur zehnten Folge von „Unter anderen Umständen“, die am Montag angelaufen sind, im Wildpark Eekholt (Kreis Segeberg) aufgehalten worden. Ihre Schauspieler-Kollegen Ralph Herforth, Martin Brambach und Max von Pufendorf verliehen dem Abend jedoch genügend Glamour – und sparten nicht mit Lob für die historische Kulisse. „Ich drehe gerne hier, weil ich immer bereichert weggehe“, sagte Ralph Herforth, der den oft unflätigen Kommissar Matthias Hamm mimt. „Man muss schon ein Kulturbanause sein, um nicht zu begreifen, in welch toller Location man sein darf.“ Die Drehpausen habe er regelmäßig genutzt, um sich an den „extrem wertvollen Exponaten“ im Schloss zu ergötzen.

Ein Mord auf Gottorf – im echten Leben würde das Schlossherr Prof. Dr. Claus von Carnap-Bornheim wohl mächtig schocken. Doch am Mittwochabend schaute der Museumsdirektor entspannt zu, wie sein filmisches Pendant in die Bredouille geriet, nachdem eine attraktive Aufseherin im Kellergewölbe auf grauenvolle Art ums Leben gekommen war. „Super. Tolle Werbung für Schloss Gottorf“, freute sich von Carnap-Bornheim nach der Vorführung.

Tatsächlich ist die neunte Folge der Schleswiger Krimi-Reihe Gottorf auf den Leib geschnitten. Was in echt Landesmuseum ist, ist es auch im Film. Der Zuschauer erlebt das Schloss in all seinen Facetten – von innen (Gotische Halle, Kapelle) ebenso wie von außen und aus der für „Unter anderen Umständen“ typischen Vogelperspektive.

Seit gestern stehen die Schauspieler in Schleswig für die nächste Folge vor der Kamera. Dabei müssen Jana Winter und Kollegen den Fall eines missbrauchten Kindes lösen. „Unter anderen Umständen – Das verschwundene Kind“ soll in einem Jahr ausgestrahlt werden.


> Das ZDF zeigt den Krimi „Unter anderen Umständen – falsche Liebe“ am Montag, 10. Februar, ab 20.30 Uhr. Am Tag zuvor lädt Kino-Chef Markus Thiel zur kostenlosen Vorpremiere ins Schleswiger Capitol. Dabei sein werden dann die Komparsen des Films, zu denen Thiel selbst gehört.

 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen