zur Navigation springen
Schleswiger Nachrichten

21. Oktober 2017 | 18:31 Uhr

Kleiner Abschied von der Quellregion

vom
Aus der Redaktion des Schlei-Boten

Pastorin Ulrike Lindemann-Tauscher übernimmt den Bereich „Innovative Seniorenarbeit“ im Kirchenkreis

shz.de von
erstellt am 27.Jan.2014 | 00:31 Uhr

Mit einem Regionalgottesdienst in der Sankt-Jacobi-Kirche von Süderbrarup entpflichtete die Quellregion Regionalpastorin Ulrike Lindemann-Tauscher von ihren Aufgaben. Sechs Pastorinnen und Pastoren, darunter Propst Helgo Jakob, gaben ihr das Geleit.

„Sie wechselt in die große Welt unseres großen neuen Kirchenkreises“, sagte Pastor Frank Schnoor in der Begrüßung. Und Propst Jacobs, der den anschließenden Teil übernahm, erklärte, warum dies nur ein Abschied zweiten Grades sei: „Ihre Stelle bleibt gleich. Aber der Aufgabenkreis wird erweitert.“ Im Kirchenkreis werde die engagierte Pastorin den Bereich „Innovative Seniorenarbeit“ übernehmen. Diese Aufgabe habe sie auch bereits acht Jahre lang in der Quellregion erfolgreich wahrgenommen. Dabei habe sie mit ihrem Klientel auf Augenhöhe agiert und die Senioren aktiv in die Planung und Gestaltung eingebunden. „Das Schöne war, dass sie mit einer 50-prozentigen Stelle hundertprozentig bei der Sache waren“, lobte er ihre Arbeit und rief – auch wenn das für einen Gottesdienst unüblich wäre – die Kirchenbesucher zum Applaus auf. Dieser dauerte weit über die Pflichtlänge hinaus.

Lindemann-Tauscher stellte ihre Abschlusspredigt unter das Thema „Perspektivwechsel“. Denn durch ihre bisherigen drei Pastorenstellen habe sich ihr Blick sehr geweitet und auch in ihrer Umgebung habe sie diesen Perspektivwechsel bemerkt. So seien zum Beispiel viele Kinder, die für sich selbst Rummelpott liefen, auch bereit gewesen, für einen guten Zweck als Sternsinger an die Türen zu klopfen.

Ihre Arbeit stelle sie dabei unter die Fragen: „Habe ich, was ich brauche?“ und „Brauche ich, was ich habe?“ Damit könne man eine Menge Gemeindearbeit machen.

Seelsorgerisch gesehen würde sich auch ihre Arbeit nicht übermäßig ändern. „Denn meine Predigtstellen bleiben die Orte der Quellregion“, schloss sie. Die Quellregion ist die Gemeinschaft der Kirchengemeinden von Böel, Süderbrarup, Loit, Norderbrarup, Boren und Ulsnis.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen