„Klavier spielen ohne Klavier“

shz.de von
04. Juli 2018, 15:23 Uhr

Das Klavier ist bei Jugendlichen, die ein Instrument erlernen wollen, nicht besonders beliebt. Sie ziehen häufig andere Instrumente vor. Ulrich Matthaei, Leiter der Kreismusikschul-Außenstelle in Satrup, bedauert diese Entwicklung. „Das Klavier hat so viele klangliche Möglichkeiten.“ Mit einem neuen Angebot will er dem Trend entgegensteuern und hat für die Kreismusikschule „Klavier spielen ohne Klavier“ entwickelt. Zwei Klaviere, ein Flügel und ein E-Piano stehen in der Alten Schule zur Verfügung. Mit dem Angebot möchte die Musikschule nicht nur einladen, Klavier spielen zu lernen, sondern auch in der Freizeit selbstständig zu üben. Die Kreismusikschule stellt dafür die Instrumente zur Verfügung.

Mit Ulrike Haupt und Elena Stebner stehen zwei Klavierlehrerinnen bereit, um die Grundlagen des Klavierspielen zu unterrichten. „Mit diesem Konzept wollen wir musikbegeisterten Familien die teure Investition in ein Klavier ersparen“, so Matthaei.

Am 20. August beginnen neue Lehrgänge, auch für Klavierspieler. Neu im Angebot ist ein Lehrgang für Schlagzeuger mit dem Berufsmusiker Mario Wissmann.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen