"Klang-Poesie" beim Sinfoniekonzert in der A.-P.-Møller-Schule

Avatar_shz von
06. Mai 2013, 03:59 Uhr

Schleswig | Das siebte Konzert des Schleswig-Holsteinischen Sinfonieorchesters stellt ein Instrument in den Mittelpunkt, das wie kein anderes mit "romantischer Poesie" assoziiert wird: die Harfe. Ein Weltstar an diesem Instrument gibt am morgigen Dienstag ab 19.30 Uhr sein Landestheater-Debüt: Xavier de Maistre. Der Echo-Klassik-Preisträger 2009 kommt von einer Tournee durch die USA, Kanada, Hong Kong und Spanien mit der melodisch-eingängigen Musik von Reinhold Glière. Dessen Konzert für Harfe und Orchester, op. 74 aus dem Jahr 1938 verbindet das Formbewusstsein der Wiener Klassik mit russisch-romantischer Emotionalität. Zuvor führen der Zweite Konzertmeister Arkady Gutnikov und Solocellist Yao Feng mit dem Orchester einen poetischen Dialog, genannt "Die Muse und der Poet" - eine Komposition von Camille Saint-Saëns. Im zweiten Teil folgt Robert Schumanns Vierte Sinfonie d-Moll, op. 120.

Dirigent ist Clemens Schuldt aus Bremen. Karten für das Sinfoniekonzert in der A.-P.-Møller-Schuleauf der Freiheit gibt es an der Theaterkasse im Slesvighus (Telefon 2 59 89) sowie im sh:z-Ticketcenter der Schleswiger Nachrichten im Stadtweg 54.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen