Kita-Gebühren neu festgesetzt

Nachtragssatzung tritt in Bollingstedt ab August in Kraft

Avatar_shz von
21. Mai 2013, 03:59 Uhr

Bollingstedt | Die Gemeindevertretung Bollingstedt hat sich in ihrer jüngsten Sitzung mit der mittlerweile 5. Nachtragssatzung zu den Gebühren für die Nutzung des Kindergartens der Gemeinde befasst. Einstimmig wurde dabei von der Gemeindevertretung folgende Fassung beschlossen: Eltern zahlen pro Monat für ein Kind im Alter ab drei Jahren, das den Kindergarten in der Zeit von 7.30 bis 12.45 Uhr besucht, 130 Euro, und für ein Kind im Alter von einem bis drei Jahren, das den Kindergarten in derselben Zeit besucht, 250 Euro. Bei der Inanspruchnahme der zusätzlichen Betreuung in der Zeit von 7 bis 14 Uhr sind für ein Kind ab drei Jahren 177 Euro und im Alter von einem bis drei Jahren 350 Euro zu entrichten.

Bei der Inanspruchnahme der zusätzlichen Betreuung von 7 bis 14 Uhr, allerdings an höchsten zwei Tagen pro Woche, sind für ein Kind im Alter ab drei Jahren 154 Euro zu bezahlen und bei einem Kind im Alter von einem bis drei Jahren 300 Euro. Dass die Gebühr für die vereinzelte Inanspruchnahme der Zusatzbetreuung (Früh- und Spätbetreuung) pauschal 9 Euro je Tag und Kind beträgt, wurde ebenfalls in der Gebührensatzung festgehalten. All diese Bestimmungen treten zum 1. August 2013 in Kraft.

Bürgermeister Bernd Nissen gab bekannt zudem, dass die Umgestaltung des Spielplatzes am Buchenweg inzwischen erfolgt sei, und dass eine schriftliche Rückmeldung über eventuelle Fördermöglichkeiten für die geplante Dachsanierung noch nicht vorliegt. Die Sanierung des Sanitärtraktes im Kindergarten ist nicht förderfähig.

Zudem teilte Nissen mit, dass die Grüngutdeponie der Gemeinde wieder geöffnet ist und dass im Sportlerheim Gammellund ein neues WC installiert wurde. Die angekündigten Restfilmungen am Abwasserkanalnetz erfolgen zurzeit und ein Teil der Wanderwege ist vom Gemeindearbeiter durch Einbringen von Kiesmaterial repariert worden.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen