zur Navigation springen

Süderbrarup : Kaninchen und Mittelalterdorf beim Herbstmarkt

vom
Aus der Redaktion der Schleswiger Nachrichten

Am kommenden Sonntag, 13. Oktober, startet der 14 . Herbstmarkt in der Angelnhalle. Erstmal wird es auf dem Herbstmarkt der Rassekaninchenzüchter in der Angelnhalle auch ein Mittelalterdorf geben.

shz.de von
erstellt am 10.Okt.2013 | 18:00 Uhr

Am kommenden Sonntag, 13. Oktober, laden die Rassekaninchenzüchter zum 14. Mal zum Süderbraruper Herbstmarkt mit Vereinsschau in die Angelnhalle ein. Traditionell eröffnen die Jagdhornbläser der Kreisgruppe Schleswig sowie der stellvertretende Bürgermeister der Gemeinde, Hans-Walter Niendorf, um 10 Uhr den Markt. Geöffnet ist bereits ab 9 Uhr.

Erstmals dabei ist diesmal ein Mittelaltermarkt im erweiterten Außenbereich. Axtwerfen, Bogenschießen, Kinderspaß, eine Schmiede und diverse andere Stände werden umrahmt von Musik („Pech & Schwefel“, „Skarthi“) und Tanz. Ebenfalls zu Gast sein wird die Theatergruppe „Midgaard Skalden“ mit mehreren Aufführungen sowie Schaukämpfern, die um 11 und 14 Uhr den Umgang mit Schwert, Lanze, Axt und Schild demonstrieren. Weit über 70 Darsteller in historischen Gewändern entführen die Besucher dann in eine längst vergangene Zeit.

Im Inneren der Halle erwarten die Besucher mehr als 60 Stände von Hobbykünstlern. Das Angebot reicht in diesem Jahr von filigraner Glaskunst, Landschaftsmalerei, Mammutsteinen, Töpferei, Drechselarbeiten, Dänischen Nisser, Likören bis hin zu Süßem und Schönen.

Hermann Genzmer aus Flensburg, der versucht den fast gänzlich verschwundenen Kretenstrauch wieder in der hiesigen Landschafts anzusiedeln, steht ebenso Rede und Antwort wie der Imkerkönig und die Rassegeflügelzüchter Süderbrarup mit großer Eiersammlung.

Im Außenbereich werden die „Minis vom Südensee“ sicherlich genau wie der Holzbildhauer starke Anziehungspunkte sein. Die Containerbaumschule, der landwirtschaftlichen Selbstvermarkter, die Fischräucherei und der Waldkindergarten runden das Bild vor der Angelnhalle ab.

Ebenso ausgestellt werden etwa 110 Rassekaninchen. Denn für die Vereinsmitglieder geht es bereits morgen Abend ab 19 Uhr um den Titel „Vereinsmeister 2013“.

Ferner werden die beste Zuchtgruppe, das beste Zeichnungstier und das beste männliche und weibliche Tier gesucht. Die Bewertung durch die Zuchtrichter ist öffentlich. Jeder Interessierte ist eingeladen, dabei zu sein. Preisrichter wie Züchter werden für Fragen zur Verfügung stehen. Kostenfreie Parkplätze sind rund um das Veranstaltungsgelände zahlreich vorhanden.

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen