Jetzt hat auch Boren gewählt

von
14. Mai 2018, 12:55 Uhr

Jetzt hat auch die Gemeinde Boren eine neue Gemeindevertretung: Weil der CDU-Kandidat Klaus-Walter Wollesen verstorben war, musste die Gemeindewahl am 6. Mai abgesagt werden. Die Borener machten zunächst lediglich ihre Kreuze für die Kreistagskandidaten und holten die Wahl zur ihrer Gemeindevertretung mit einer Woche Verzug nun am Sonntag nach. Von den 1002 Berechtigten gingen 52 Prozent noch einmal an die Wahlurnen. Die Nase vorn hatte die Allgemeine Wählergruppe Boren mit 41,31 Prozent der abgegeben Stimmen. Vor fünf Jahren waren es 40,07. Die Wählergruppe erhält im neuen Gemeinderat vier Sitze – ebenso wie die CDU, die auf 32,65 Prozent (36,9) kam. Die Grün-Alternative Liste kam auf 26,04 Prozent (23,03) und zieht mit drei Abgeordneten in den Gemeinderat ein.

Die neue Gemeindevertretung: Nils Jaich, Hans-Heinrich Jansen, Hans Marxen, Jens Petersen (alle AWB), Mathias Andersen, Maria Detlefsen, Thomas Detlefsen, Hans-Georg Jacobsen (alle CDU), Joachim Beyer, Leif Lange, Arne Winkler (alle GAL).

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen