zur Navigation springen

Luftwaffengeschwader : Jageler Tornados kehren heim aus der Türkei

vom
Aus der Redaktion der Schleswiger Nachrichten

Das Kapitel Incirlik geht für die Luftwaffen-Soldaten aus Jagel jetzt zu Ende.

von
erstellt am 11.Jul.2017 | 16:58 Uhr

Nachdem am Wochenende bereits ein Tankflugzeug der Bundeswehr die türkische Luftwaffen-Basis Incirlik Richtung Al-Asrak (Jordanien) verlassen hat, werden Ende des Monats auch die dort stationierten Tornado-Jets (Foto) abziehen. Die Maschinen würden zunächst zurück nach Deutschland verlegt, kündigte Oberst Kristof Conrath, der neue Kommodore des Taktischen Luftwaffengeschwaders 51 „Immelmann“, gestern im Gespräch mit unserer Zeitung an. Zwei der derzeit in Incirlik stationierten Jets stammen aus Jagel, die übrigen vier aus Büchel (Rheinland-Pfalz). „Ende September werden die Tornados dann nach Jordanien verlegt“, so Conrath. Auch der Großteil der 260 Soldaten, darunter aktuell etwa 70 „Immelmänner“, kehrt für ein paar Wochen heim.

Auf der mitten in der Wüste gelegenen jordanischen Luftwaffenbasis, auf der auch Holländer und Belgier stationiert sind, muss zunächst die notwendige Infrastruktur hergestellt werden. „Wir bauen dort ein eigenes Container-Dorf auf“, erklärte Conrath. Die klimatischen Bedingungen bedeuteten dabei sicherlich eine große Herausforderung.

Die Jageler Jets müssen in Deutschland aber zunächst an einem anderen Standort zwischengeparkt werden, da der heimische Fliegerhorst vom 24. Juli bis 6. August wegen Sanierungsarbeiten gesperrt wird.

Weil Ankara den Bundestagsabgeordneten den Besuch der deutschen Soldaten in der Türkei verweigert, hatte die Bundesregierung entschieden, den Stützpunkt Incirlik zu verlassen. Mit Aufklärungsflügen der Tornados über Syrien und dem Irak beteiligt sich Deutschland seit Anfang vergangenen Jahres an der internationalen Allianz gegen die Terrormiliz IS.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen