STeinfeld : In „Jäger’s Ruh“ herrscht wieder Betrieb

Steinfelds Bürgermeister Heinrich Buch (3.v.l.) gratuliert dem neuen Pächter des Landgasthofs „Jäger’s Ruh“, Heiko Bruhn (2.v.l.), zur Eröffnung.
Steinfelds Bürgermeister Heinrich Buch (3.v.l.) gratuliert dem neuen Pächter des Landgasthofs „Jäger’s Ruh“, Heiko Bruhn (2.v.l.), zur Eröffnung.

Im Landgasthof herrscht wieder Leben. Der neue Pächter Heiko Bruhn will täglich – außer am Ruhetag Dienstag – einen Mittagstisch anbieten.

shz.de von
05. März 2016, 07:45 Uhr

Im Landgasthof „Jäger’s Ruh“ herrscht wieder Leben. Steinfelds Bürgermeister Heinrich Buch (3.v.l.) strahlte über das ganze Gesicht, als er den Eröffnungsgästen den neuen Wirt vorstellte. Denn der ist kein neues Gesicht. Heiko Bruhn (2.v.l.) hatte bereits beim vorherigen Pächter den Serviceteil des Geschäftes fest im Griff. Der neue Chef will täglich – außer am Ruhetag Dienstag – einen Mittagstisch anbieten und dann wieder ab 17.30 Uhr für das Abendgeschäft öffnen. Im Sommer soll sogar durchgehend geöffnet bleiben. Neben einer speziellen Schnitzelkarte setzt er auf frischen Fisch. Und den regelmäßigen Brunch hat er von seinem Vorgänger übernommen.

„Er weiß, was los ist und was läuft“, ist sich der Bürgermeister sicher. Deshalb habe die Gemeinde ihm den Start auch mit einer günstigen Pacht leicht gemacht. „Wir haben hier eine grundsolide Gastwirtschaft, die als Touristenziel, Treffpunkt und Veranstaltungsort ideal ist“, pries Buch die Gaststätte an. Und er sagte dem neuen Wirt die Unterstützung der Gemeinde zu.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen