Bitte bestätigen Sie Ihre Registrierung per Klick auf den Link in der E-Mail, die wir an Sie gesendet haben.

Foto: Hamisch

Klassentreffen : In Erinnerungen schwelgen

Die Schulzeit, die vor 40 Jahren endete, lebte bei einem Klassentreffen der Hauptschule Süderbrarup im Landgasthaus Jägers Ruh in Steinfeld wieder auf.


von
2018-09-12 17:48:32.0, 2018-09-12 17:48:32.0 Uhr

Süderbrarup | Inge Kissmann und Birgit Möller hatten die Idee zu diesem Treffen. Thorsten Blasendorff gesellte sich zu der Vorbereitungsgruppe, die sehr schnell alle Namenslisten und Adressen der ehemaligen Schüler des Abgangsjahres 1978 herausfanden.

Von 25 Schülerinnen und Schülern, die 1978 ihren Hauptschulabschluss bestanden, nahmen 20 am ersten Klassentreffen teil. Hans-Hermann Diederichsen war aus Berlin angereist, alle anderen ehemaligen Schüler kamen aus der Region nach Steinfeld. Bereits nach der Begrüßung wurden die ersten Döntjes aus der Schulzeit zum Besten gegeben. Und plötzlich hatten alle etwas aus ihrer Schulzeit beizusteuern.

Da wurde von der Grundschulzeit in Norderbrarup berichtet, wo 36 Kinder die erste Klasse besuchten, von einer Ohrfeige, die Inge Kissmann bekam, weil sie einen Papierflieger im Klassenraum gestartet hatte. Je länger die Zeit zurück liegt, desto mehr überwiegt in den Erinnerungen das Positive. So auch bei diesem Klassentreffen, in dem von einer tollen Schulzeit und tollen Lehrern berichtet wurde.

Ja, es sei auch eine Zeit gewesen, in der die Schüler noch Respekt vor ihren Lehrern hatten. Breiten Raum nahm in den Erinnerungen die letzte Klassenreise nach Bad Breisig ein, und der Umzug der Hauptschule von der jetzigen Schule am Markt zur neuen Schule am Thorsberger Moor.

Süderbrarup | Inge Kissmann und Birgit Möller hatten die Idee zu diesem Treffen. Thorsten Blasendorff gesellte sich zu der Vorbereitungsgruppe, die sehr schnell alle Namenslisten und Adressen der ehemaligen Schüler de...

Mehr anzeigen

raruSrbeüpd | genI Kasnmnis nud iiBgrt leMörl tathne die edeI uz dimese reTff.ne rsTohent afdneBrfosl eleltseg hisc zu red gbisVtupurp,groerene edi ersh clsnlhe llae intaeNslnems dun Adnrsese dre ngeielhema lcSheür sde nhgjsesrbagaA 9781 .unreefsanadh

onV 25 Snlnnreihüce nud ülhceSrn, ide 1897 inhre Hssuauscshcuhlapltb tseebdna,n neanhm 20 ma enetsr safKnlsrfetnee ie.lt Harnea-nnHsm dDcisereihen wra aus ielBnr raeteins,g alle rndeena ahgmleenie crüShel nemak aus rde noRieg hcna neSi.dlfet Beertis cahn der uBßrengüg ewdnru die ensret ötnDejs uas der thczuielS mzu seBetn eggen.be Udn llhipötcz neatth alle easwt usa rhrei leStczuhi eueizuesnbtr.

Da uwrde onv red Grszlihctuednu ni perrrNradoub rchettb,ie ow 36 erKidn eid eerst assKle uhsnb,teec von eirne e,iefgOhr eid Igen iKsnasnm aekmb, liwe sie nneie arlefePgpieri mi smKaalrensu trgstteae tetha. eJ läegnr die eitZ ruczkü ,eiglt dtoes rehm ewgterüib ni ned rruenEingenn sda .tsioveiP oS hcau bei eimdse enfrftKae,snsle ni med ovn reine ollnte euhlziStc ndu ntlole rrLeehn hrbtiecet .ruwde

,Ja se ies uhac neei iteZ e,nwsege in edr edi cüSelrh ncho etRpsek orv irenh Lheernr .enahtt rietneB uaRm anhm in dne gneruEnnrien dei eetztl snesleKisare ahcn Bda Biesirg ni,e dnu erd Umguz dre hpuulsacetH ovn edr igzneetj uhlecS am tkarM rzu eneun ulcehS ma ohgrrbTeser Mroo.

jetzt zu shz.de