zur Navigation springen
Schleswiger Nachrichten

18. August 2017 | 05:39 Uhr

In 40 Jahren 125 Mal Blut gespendet

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

Für seinen Einsatz erhält Holger Matthiesen eine Ehrenurkunde und die DRK-Ehrennadel im Goldkranz

Mit dem Blutspenden angefangen hat Holger Matthiesen, weil er nicht die Spätschicht machen wollte. 1974 arbeitete er als Schlosser bei Danfoss und hatte davon gehört, dass man sich vom Dienst befreien lassen kann, wenn man Blut spenden geht. Seitdem lässt er sich zwei bis vier Mal im Jahr Blut abnehmen. Das Deutsche Rote Kreuz, das die Blutabnahme vornimmt, hat ganz genau mitgezählt: Der Maschinenbaumeister kam jetzt zum 125. Mal.

„Das ist schon eine stolze Leistung“, sagte Susanne Mosmann vom DRK. „Letztes Jahr hatten wir in ganz Schleswig-Holstein und Hamburg nur 70 Personen, die so oft Blut gespendet haben. Es ist ein Zeichen der Mitmenschlichkeit. Mit einem halben Liter Blut können wir drei Kranken helfen.“ Gemeinsam mit Ortsvereinsleiter Alexander Welschhoff ehrte sie den Spender mit Ehrenurkunde, Ehrennadel im Goldkranz und weiteren Präsenten, darunter ein blutrotes Handtuch und ein Gutschein.

„Ich denke mir nichts mehr dabei“, sagte Matthiesen über seine Motivation zum Blutspenden. Die Termine seien fester Bestandteil seines Lebens. Schon länger begleitet ihn seine Frau und inzwischen auch beide Kinder – zum Blutspenden muss man mindestens 18 Jahre alt sein. Das Höchstalter ist 72, doch bis dahin hat Matthiesen noch elf Jahre Zeit.

Nach einer kleinen Voruntersuchung geben die Spender in fünf bis acht Minuten einen halben Liter Blut. Anschließend können sie sich mit belegten Broten, Würstchen oder Kaffee und Kuchen stärken – alles von ehrenamtlichen Helfern zubereitet. Das Ganze dauere eine Dreiviertelstunde bis Stunde, sagte Welschhoff.

80 bis 90 Personen kommen regelmäßig zu den Terminen in Glücksburg. Grundsätzlich gelte, je ländlicher die Gegend, umso größer sei die Bereitschaft Blut zu spenden. Neue Spender würden immer gesucht. Der nächste Blutspende-Termin in Glücksburg ist am 8. Dezember. Erstspender erhalten ein Willkommensgeschenk. Es wird so ein blutrotes Handtuch sein, wie es auch Holger Matthiesen diesmal erhielt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen