Schleswig : Im Zeichen des Welterbes

Andrea Simons mit dem neuen Urlaubermagazin.
Andrea Simons mit dem neuen Urlaubermagazin.

Die Ostseeford Schlei GmbH veröffentlicht ihr neues Urlaubermagazin.

shz.de von
09. September 2018, 18:25 Uhr

Man war schon mitten in der Produktion des neuen Urlaubermagazins – da platzte die gute Nachricht herein! Haithabu und Danewerk werden Weltkulturerbe. Das musste natürlich noch hinein in das 140-Seiten-Heft, das jetzt in einer Auflage von 20 000 Stück erschienen ist.

„Wir haben den Eindruck gewonnen, dass sich die Menschen die Quartiere zwar online anschauen und auch buchen, aber trotzdem gern den Katalog in Papierform bestellen“, sagte Andrea Simons, Marketingleiterin bei der Ostseeford Schlei GmbH. Wie schon im Vorjahr ist das Heft „bewusstda“ übertitelt. Damit wird dezent auf die Tatsache hingewiesen, dass man die erste „nachhaltige Reiseregion“ Schleswig-Holsteins ist.

Von den insgesamt 500 Vermietern, die man in der Vermittlung habe, hätten immerhin 270 eine Anzeige geschaltet. Die Urlauber kommen nach wie vor überwiegend aus Nordrhein-Westfalen, Hamburg und Niedersachsen. Andrea Simons geht davon aus, dass das neue Welterbe-Siegel vermehrt auch Urlauber aus den skandinavischen Ländern in die Region locken wird.

Das neue Magazin wirbt nicht nur für die Urlaubsquartiere, sondern vor allem für Naturerlebnisse, für Freizeitaktivitäten wie Wandern, Radfahren und Wassersport sowie die zahlreichen Sehenswürdigkeiten der Region.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen