zur Navigation springen

DRK Kropp : „Ihre Arbeit ist nicht mit Geld zu bezahlen“

vom
Aus der Redaktion der Schleswiger Nachrichten

Das DRK Kropp ehrt langjährige Mitglieder. Peter van Afferden rückt in den Vorstand nach.

„Ihre Arbeit ist nicht mit Geld zu bezahlen“, sagte Bürgermeister Stefan Ploog bei der gut besuchten Jahresversammlung des DRK-Ortsvereins Kropp im Gasthaus Bandholz. Hier werde hervorragender sozialer Dienst geleistet. Ohne dieses Engagement würde das Gemeinwesen nicht funktionieren, fügte er hinzu.

Dies konnte DRK-Kreisvorsitzender Harald Krabbenhöft nur bestätigen. Er lobte die ehrenamtlichen Dienste der 16 Bezirkshelferinnen sowie der Leiter und Leiterinnen der zwölf Arbeitskreise und hob das starke Engagement des Vorstandes hervor.

271 Mitglieder hat der DRK-Ortsverein Kropp, berichtete Schriftführerin Martina Lippe, darunter seien 44 aktiv. Das Durchschnittsalter betrage 61,8 Jahre, deshalb werde man verstärkt um Mitglieder werben. 140 Kinder werden von 20 Erzieherinnen in der Kita betreut, und zehn Blutspendetermine erbrachten 879 Blutkonserven im vergangenen Jahr, hieß es in ihrem Bericht weiter.

Seit Oktober vergangenen Jahres wird statt im Rettungszentrum in der Geestlandschule gespendet, da hier der Zugang zu den betreffenden Räumen barrierefrei sei. In der Kleiderkammer wurden 360 Arbeitsstunden geleistet. Die Haus- und Straßensammlung erbrachte 3600 Euro.

Weitere Angebote des DRK sind das Jugendrotkreuz, der Spielkreis, die Spätlese, der Singkreis, die Ausfahrten und Fahrradtouren und Ferienspaßaktionen. Die vor anderthalb Jahren gegründete DRK-Bereitschaft Kropp-Stapelholm unter der Leitung von Matthias Aschenbrandt und Verena Jansen zähle mittlerweile 18 Mitglieder. Sie leisten neben ihren regelmäßigen Treffen und Ausbildungsseminaren insbesondere Sanitätsdienste bei verschiedenen Veranstaltungen in und um Kropp.

Die im vergangenen Jahr im Handarbeitskreis entstandenen Arbeiten wurden auf Basaren verkauft. Der Erlös kam dem Kropper DRK-Kinderhilfsfonds zugute. Dieser besteht seit dreieinhalb Jahren und konnte in dieser Zeit 130 Kinder finanziell bei Klassenfahrten, beim Kauf von Schulliteratur und Kleidung unterstützen, berichtete Uwe Buchholz, der den Fonds mit ins Leben gerufen hatte. Spenden seien auch weiterhin nötig, sagte er.

Peter van Afferden wurde zum Nachfolger des verstorbenen stellvertretenden Vorsitzenden Achim Carstenen gewählt. Geehrt wurden Ursula Wetegrove für ihre 25-jährige Mitgliedschaft sowie Ilse Dell-Missier, Sonja Müller und Lotti Möss, die seit 50 Jahren dem DRK die Treue halten.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen