zur Navigation springen

Fahrdorf : Hundeschlittenrennen ohne Sarah von Assel

vom
Aus der Redaktion der Schleswiger Nachrichten

Bei der Online-Abstimmung über einen Start beim Polar-Hundeschlittenrennen landete Sarah von Assel auf dem undankbaren 2. Platz.

Bis zuletzt hatte Sarah von Assel noch gehofft, dass sie beim „Polar-Hundeschlittenrennen 2017 dabei sein kann (wir berichteten). Obwohl sie in den letzten Stunden vor dem Ende der Online-Anstimmung für die Kandidaten, die sich für die Teilnahme beworben hatten, noch ordentlich Stimmen bekam, reichte es am Ende nicht für die Fahrdorferin. Mit letztlich 3821 Unterstützern landete die 23-Jährige auf dem undankbaren Platz zwei aller deutscher Bewerber, denn nur der Sieger darf mit. Der 28-jährige Manuel Grebe (4433 Stimmen) aus Wenden (Nordrhein-Westfalen) wird nun bei dem fünftägigen Rennen, das im April nächsten Jahres durch Eis und Schnee in Schweden und Norwegen führt, an den Start gehen. Die Auszubildende zur Tiermedizinischen Fachangestellten lässt sich davon aber nicht entmutigen: „Ich versuche es nächstes Jahr nochmal!“, sagt sie.

zur Startseite

von
erstellt am 28.Dez.2016 | 07:27 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen