zur Navigation springen

Henningsens Neuigkeiten vom Glücksburger Hof

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

Drei Mitglieder der Familie zu Schleswig-Holstein, Prinzessin Ingeborg, Prinz Alexander und ihre Mutter, Herzogin Marie-Alix, waren zu der Lesung von Bodo Henningsen gekommen. Kein Wunder – in seinem Buch spürt er einem ihrer Vorfahren auf Schloss Glücksburg nach und betrat laut eigenen Angaben historisches Neuland: Herzog Carl, der im 19. Jahrhundert lebte, hatte in Paris eine Liason mit einer Gräfin Bodendorff, aus der zwei Kinder hervorgingen. Seine Ehe mit der Tochter des dänischen Königs blieb hingegen kinderlos.

Zu der Lesung im Schloss waren zirka 100 Gäste gekommen. Sie genossen neben den Worten Henningsens romantische Klaviermusik, gespielt von Norie Takabayashi, der Schwiegertochter des Bachchor-Leiters Matthias Janz. Anschließend lud die Schloss-Stiftung zu Kartoffelsuppe und Getränken ein.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert