zur Navigation springen
Schleswiger Nachrichten

22. Oktober 2017 | 21:46 Uhr

Grünes Licht für die Reithalle

vom

shz.de von
erstellt am 14.Mai.2013 | 03:59 Uhr

Idstedt | In der letzten Idstedter Gemeinderatssitzung dieser Amtszeit hatten alle Beschlüsse mit dem Ortsteil Röhmke zu tun - und Bürgermeister Edgar Petersen war kaum dabei, und zwar weil er dort wohnt. Mehrfach wurde er aus dem Versammlungsraum geschickt, während die Gemeindevertreter entschieden, wie es mit einem geplanten "Ergo- und Reittherapiezentrum" weiter geht. Es soll auf dem Gelände des Bürgermeisters entstehen und von dessen Tochter Katja betrieben werden.

Dazu wurde ein Durchführungsvertrag beschlossen, in dem festgelegt ist, dass Petersen die anfallenden Kosten übernimmt. Anschließend wurde der Flächennutzungsplan geändert, wogegen keine grundsätzlichen Einwendungen geäußert wurden. Das machte den Weg frei für einen Satzungsbeschluss zum vorhabenbezogenen Bebauungsplan, so dass nun eine Reithalle gebaut werden kann.

Der Ausbau des Röhmker Weges hat mit dieser Baumaßnahme nichts zu tun. Er war schon vorher einstimmig beschlossen worden, weil es für diesen Gemeindeverbindungsweg über die AktivRegion einen 55-prozentigen Zuschuss gibt. In der Verlängerung beteiligt sich auch Stolk an der Verstärkung und Verbreiterung des Weges.

Um hierfür nicht auch die Eigentümer im Neubaugebiet mit Ausbaubeiträgen belasten zu müssen, wurde behördlich angeordnet, dass jeder klar erkennen könne, dass der Röhm ker Weg nicht bereits am letzten Kreisel beginnt, sondern erst bei der Abzweigung des Munkweges. Eine entsprechende Baumaßnahme wurde einstimmig beschlossen - wieder ohne den Bürgermeister, der als Anlieger erhebliche Beiträge zu leisten hat.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen