zur Navigation springen
Schleswiger Nachrichten

20. August 2017 | 12:20 Uhr

Großfeuer: Werkstatt ist nicht zu retten

vom
Aus der Redaktion der Schleswiger Nachrichten

Eine Autowerkstatt in Handewitt (Weding) ist gestern Mittag in Brand geraten und trotz eines Großeinsatzes der umliegenden Wehren vollständig ausgebrannt. Das Feuer griff auch auf Nebengebäude über. Der Werkstattbesitzer selbst hatte den Brand gemeldet. Bei Schleifarbeiten sei ein Fahrzeug in Brand geraten. Das Feuer griff so schnell um sich, dass bereits wenige Minuten später das gesamte Werkstattgebäude in Flammen stand. Für die Feuerwehr gestalteten sich die Löscharbeiten schwierig: Die Hydranten in dem Gewerbegebiet gaben nicht genug Wasser her. Daher pumpte die Feuerwehr Wasser aus einem Swimmingpool ab. Nach rund zwei Stunden hatten die Einsatzkräfte den Brand unter Kontrolle. Der Werkstattbesitzer erlitt bei Löschversuchen leichte Brandverletzungen an Hand und Gesicht. Die Werkstatt und mehrere Fahrzeuge brannten vollständig aus. Die Kriminalpolizei ermittelt.

zur Startseite

von
erstellt am 23.Mär.2015 | 15:08 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen