Alt Bennebek : Großbrand im Mehrgenerationenhaus

Das Feuer im Mehrgenerationenhaus war am Mittwochabend aus bisher ungeklärter Ursache ausgebrochen.
Das Feuer im Mehrgenerationenhaus war am Mittwochabend aus bisher ungeklärter Ursache ausgebrochen.

100 Einsatzkräfte mussten ausrücken, um den Großbrand in Alt Bennebek zu löschen. Eine ältere Frau kam ins Krankenhaus.

shz.de von
20. Februar 2014, 08:18 Uhr

Alt Bennebek | Der hintere Bereich eines Mehrgenerationenhauses in Alt Bennebek (Kreis Schleswig-Flensburg) ist am Mittwochabend ausgebrannt. Nachbarn hatten um 21.45 Uhr starken Rauch bemerkt. Sie gingen davon aus, dass sich die Bewohnerin, eine ältere Dame, noch in ihrer Wohnung befand. Die Leitstelle Nord in Harrislee löste sofort Großalarm für die Feuerwehr aus und schickte zusätzlich Notarzt und Rettungsdienst an den Einsatzort.

Als die ersten Rettungskräfte am Brandort eintrafen, schlugen ihnen bereits meterhohe Flammen aus dem Erdgeschoss entgegen. Alle Bewohner konnten zuvor schon in Sicherheit gebracht werden. Notarzt und Rettungsdienst versorgten die ältere Dame, in deren Wohnung der Brand ausgebrochen war. Sie kam mit einer leichten Rauchvergiftung ins Krankenhaus.

Durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehr konnte ein Übergreifen auf weitere Gebäudeteile verhindert werden. Der rückwärtig liegende Teil brannte jedoch vollständig aus. Rund 100 Einsatzkräfte aus vier freiwilligen Feuerwehren waren über Stunden mit den Lösch- und Nachlöscharbeiten beschäftigt.

Die Brandursache ist noch völlig unklar. Die Kriminalpolizei hat vor Ort erste Ermittlungen aufgenommen.
 

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen