Sanierung des Marine-Schiffs : „Gorch Fock“: Verteidigungsministerium will Herausgabe erzwingen

Gläubiger streiten, wer welchen Schaden tragen muss. Die Bredo-Werft weigert sich das Segelschulschiff herauszugeben.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

shz.de von
17. Juni 2019, 18:25 Uhr

Bremen/Berlin | Das Verteidigungsministerium will die Bredo-Werft in Bremerhaven im Streit um deren offene Rechnungen zwingen, das Segelschulschiff „Gorch Fock“ herauszugeben. Dazu sei ein Antrag des Ministeriums auf ein...

mBennrBer/eil | aDs uttmeVgngssiimnriiueidre ilwl dei otefBrerWd- in emaverrhenB mi etStir um enred nfofee hungeRcenn ngwezi,n sda hlSuccgesesflhif hGr„oc coF“k sheeegan.zruub Duza ies nie agnrtA esd teinsMirmsui ufa eine tneiisEgliew Agunnrdno ingenn,geega eastg nei Shepcrre eds chgtdrieLans Benmer am gnoM.ta iDe maKrem dwere am Dtgsiane ete.nrab

Wtlseeieenr: mmotK edi r„Gcho koc“F usa dem oc?kD ttSeri rov gueumGblrsnrägvemlia

Dei tWerf lliw asd hcSffi sla nfdPa etbhlena, dhäenrw dsa neiieVngermiutimrisdtsgu rkärtle hteta, nikee nuanehZgl barelaßhu eds ierbeerantvn annroerIvzseelnvsfh red ltefEesrhl trefW zu ieletn.s

eDi roedrefWtB- eabh irvocogshrl niee zcuhfcStrhsit ngege ennei ialEantrg ieb riGceth nhlgieret,t setga erd heprSe.cr Bie rde tofereB-Wdr igtle eid chorG„ ckFo“ mi .kocD reD erBietb its tumuSbnrhereen eib dre Sg,iranuen edn utrgeraGfnaale tah eid ntsielvneo frehlslEte .Wtrfe

irel:eWtsnee ochGr„ “teoWF-fcr:k ehGirtc beitsgtät gVtnesraeeörsrm frü -xCfhEe

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen