zur Navigation springen

Bruno-Lorenzen-Schule : Gewinner im Dänisch-Wettbewerb

vom

shz.de von
erstellt am 29.Mai.2013 | 03:59 Uhr

Schleswig | Wie heißt die australische Frau von Kronprinz Frederik? Woher stammt der Mann von Königin Margrethe? Was verbindet das dänische Königshaus mit Schloss Glücksburg? Diese und andere Fragen zur Monarchie im nördlichen Nachbarland mussten die Zehntklässler des Wahlpflichtkurses Dänisch der Bruno-Lorenzen-Schule beim Bundeswettbewerb Fremdsprachen beantworten. Mit Erfolg: Jule Dahm, Janne Marie Petersen und Ronja Seeling erhielten einen zweiten Landespreis, Ramona Schlott und Tobias Peters konnten sich über drei Landespreise freuen. Damit reihten sich die Realschüler in eine lange Tradition ein - seit über 20 Jahren setzen sich die Bruno-Lorenzen-Schüler bei dem landesweiten Wettbewerb gegen Konkurrenten durch - auch regelmäßig gegen Gymnasiasten. Für ihr gutes Abschneiden erhielten die Zehntklässler im Rahmen einer Feierstunde in Husum Geld- und Sachpreise.

BU:

v.l.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen