Kontrolle am Grenzübergang Ellund : Gesuchter Pole zahlt Geldstrafe und entgeht der Haft

Avatar_shz von 23. April 2020, 13:37 Uhr

Gegen den 48-jährigen Mann lag ein Haftbefehl wegen Urkundenfälschung vor.

Handewitt | Bundespolizisten kontrollierten am frühen Donnerstagmorgen an der deutsch-dänischen Grenze einen 48-jährigen Polen. Dabei stellten die Beamten fest, dass gegen den Mann ein Haftbefehl wegen Urkundenfälschung vorlag. Er war zum Termin des Strafantritts nicht erschienen und seitdem flüchtig. Um nicht für 30 Tage ins Gefängnis zu müssen, bezahlte er die g...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert