Munkbrarup : Gerätehaus wird zum Gemeinschaftshaus

Gemeindevertreter Johannes Riechmann trat die Nachfolge von Peter Faltin im Munkbraruper Dorfausschuss an.
Gemeindevertreter Johannes Riechmann trat die Nachfolge von Peter Faltin im Munkbraruper Dorfausschuss an.

Die Gemeinde Munkbrarup muss 100 .000 Euro für den Umbau des Feuerwehrgerätehauses zahlen.

Avatar_shz von
06. September 2019, 16:32 Uhr

Munkbrarup | Eine wichtige Voraussetzung für die Erweiterung und den Umbau des Feuerwehrgerätehauses in Munkbrarup zu einem Dorfgemeinschaftshaus schuf jetzt die Gemeindevertretung. Sie stimmte in ihrer jüngsten Sitzung dem Kostenplan des beauftragten Architekturbüros über eine Gesamtsumme von 400.000 Euro zu. Davon werden 75 Prozent gefördert, die Gemeinde muss die restlichen 100.000 Euro und die laufenden Unterhaltungskosten tragen.

Bürgermeister Heiner Iversen teilte mit, dass Gemeindevertreter Peter Faltin den stellvertretenden Vorsitz und die Mitgliedschaft im Dorfausschuss niedergelegt hat. Beide Funktionen übernahm sein Kollege Johannes Riechmann. Anschließend erklärte sich die Gemeindevertretung mit einem Wunsch der Feuerwehr einverstanden und übernimmt die Hälfte der Anschaffungskosten von 1300 Euro für die Ausrüstung mit Fleece-Jacken.

Bei der unmittelbar vorgegangenen Sitzung des Bauausschusses, bei der alle Gemeindevertreter anwesend waren, bestand Einigkeit, Abstand von dem Bau einer Badebrücke am Strand von Bockholmwik zu nehmen. Zur Begründung hatte zuvor Ausschussvorsitzender Hans-Wilhelm Thielsen auf ein Merkblatt des Kommunalen Schadenausgleichs der Länder Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen verwiesen. Demnach handele es sich bei einem derartigen Bauvorhaben ohne Zweifel um eine Badestelle im Sinne dieses Merkblattes. Ihm zufolge müsse die Gemeinde eine Badeaufsicht gewährleisten. Zudem sei vor Ort eine ausreichende Wassertiefe von 1,80 Meter in einer Entfernung von mindestens 50 Metern vom Ufer erforderlich. Diese Vorgaben werde bei weitem nicht erreicht.



zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen