B199 zwischen Wallsbüll und Stadum : Gefährliche Überholmanöver: Polizei stoppt 60-jährigen Rolls-Royce-Fahrer

Die Polizei beschlagnahmte den Führerschein des 60-Jährigen und sucht Zeugen.

Avatar_shz von
16. Oktober 2019, 14:51 Uhr

Wallsbüll | Am Dienstagnachmittag kam es auf der B199 zwischen Wallsbüll und Stadum zu einer erheblichen Gefährdung des Straßenverkehrs. Ein schwarzer Rolls Royce mit Berliner Kennzeichen soll zwischen 15.55 und 16.25 Uhr rücksichtslos mehrere Autos im Kurvenbereich überholt haben. Nur durch die schnelle Reaktion entgegenkommender Autofahrer habe einen Unfall verhindert werden können. Diese Fahrer werden als Zeugen gesucht.

Polizei beschlagnahmt Führerschein

Kurz hinter Stadum wurde der Wagen durch zivile Kräfte des PABR Nord, Fachdienst Schleswig, gestoppt. Der Führerschein des 60-jährigen Fahrers wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft beschlagnahmt. Es wurde eine Strafanzeige wegen Straßenverkehrsgefährdung gefertigt.

Verkehrsteilnehmer, die durch die Fahrweise des Roll Royce gefährdet wurden oder sonstige Angaben zum Geschehen machen können, werden gebeten, sich telefonisch unter 04621/84-0 beim Fachdienst Schleswig zu melden.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert