Kindergarten-JubiläUM : Geburtstagsfeier mit 100 Kindern

Fahrdorfs Kita feierte das Jubiläum  in der St.-Andreas-Kirche.
Foto:
1 von 2
Fahrdorfs Kita feierte das Jubiläum in der St.-Andreas-Kirche.

Seit 40 Jahren gibt es die Einrichtung in Fahrdorf, die heute als Kindertagesstätte drei Regelgruppen, zwei Krippengruppen, eine Natur- und eine Hortgruppe im ANgebot hat.

shz.de von
29. Oktober 2013, 12:00 Uhr

Mit einem kunterbunten Kinderfest und vielen kleinen und großen Gästen feierte Fahrdorfs Kita ihr 40-jähriges Bestehen. Am 26. Oktober 1973 war der Bau mit einem Kindergarten für zwei Gruppen und einer Vorschule des Schulzentrums Fahrdorf eingeweiht worden, daran erinnerte Kirchenvorstandsvorsitzender Fritz Gehrmann in seinen Grußworten. In den darauf folgenden vier Jahrzehnten ist der Kindergarten, entsprechend der größer werdenden Gemeinden Borgwedel und Fahrdorf, erheblich gewachsen und bietet heute als Kindertagesstätte drei Regelgruppen, zwei Krippengruppen, eine Natur- und eine Hortgruppe an. „Ein Angebot, das wesentlich dazu beigetragen hat, die Gemeinden für die Ansiedlung junger Familien attraktiv zu machen“, sagte Gehrmann.

Bedeutend sei auch die Weiterentwicklung der Aufgaben und der Qualität der Kinderbetreuung bis zur Umsetzung von Bildungskonzepten, wie der Verbesserung von Lernfähigkeiten, des sozialen Verhaltens, musischer und sprachlicher Förderung sowie Erfahrungen christlichen Lebens. Gehrmann dankte dem kürzlich ausgeschiedenen Kita-Leiter Volker Kruse für seine 15-jährige Tätigkeit und dessen Anteil an der erfolgreichen Entwicklung der Einrichtung. Kruse soll in einer besonderen Feierstunde verabschiedet werden.

Weiter lobte der Kirchenmann das Engagement des Kita-Teams rund um die kommissarische Leiterin Birte Fedtke: „Mit ungewöhnlichem Engagement, tollem Teamgeist und nicht zuletzt dank 30-jähriger Erfahrung als Erzieherin haben sie die letzte Zeit erfolgreich gemeistert.“ Abschließend dankte Gehrmann dem gesamten Team für dessen vorbildliche Einsatzfreude zum Wohle der ihnen anvertrauten Kinder. Fahrdorfs stellvertretende Bürgermeisterin Bettina Koch wünschte dem Kindergarten eine erfolgreiche Zukunft.

Nach dem Festgottesdienst in der voll besetzten St.-Andreas-Kirche, den Pastor Witold Chwastek kindergerecht mit viel Musik und Bewegung gestaltete, folgte ein großer Laternenumzug durch den Wald von Haithabu. Anschließend wartete im Festzelt eine Stärkung auf die kleinen und großen Teilnehmer. In gemütlicher Runde und mit gemeinsam gesungenen Liedern klang das Geburtstagsfest aus.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen