zur Navigation springen
Schleswiger Nachrichten

23. Oktober 2017 | 05:04 Uhr

Schleswig : Gas-Alarm in der Gallbergschule

vom

Großeinsatz der Feuerwehr am Donnerstagvormittag in der Gallbergschule: In einem Flur hatten Lehrer massiven Gas-Geruch wahrgenommen.

shz.de von
erstellt am 08.Okt.2015 | 11:06 Uhr

"Eine reine Vorsichtsmaßnahme", beruhigte Anja Möskes. Am Donnerstag um kurz vor 10 Uhr ließ die Schulleiterin der Gallbergschule das komplette Gebäude evakuieren. Die Schüler versammelten sich im Nieselregen auf dem Schulhof. Die Freiwillige Feuerwehr Schleswig rückte mit einem Großaufgebot an. Polizisten sicherten das Gebäude. Die Straße wurde gesperrt, der Verkehr über die Heinrich-Philippsen-Straße umgeleitet.

Lehrer hatten in einem Flur der Schleswiger Gemeinschaftsschule einen starken Gas-Geruch wahrgenommen. "Wir haben uns entschieden, kein Risiko einzugehen und die Feuerwehr zu alarmieren", sagte Möskes. Dabei wollte sie nicht ausschließen, dass vielleicht lediglich eine relativ geringe Menge Gas während des Physikunterrichts ausgetreten ist, der in einem Fachraum stattfand, an den der Flur grenzt.

Nach etwa einer Stunde war die Ursache des Gasgeruchts gefunden: Eine gebrauchte Gaskartusche im Lehrer-Vorbereitungszimmer hatte ein Leck. Das Gebäude wurde gründlich durchgelüftet. Dann ging der Unterricht weiter.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen