zur Navigation springen

Fünf Löscheinsätze und engagiert im Dorfleben

vom
Aus der Redaktion der Schleswiger Nachrichten

Fünf Brände hatte die Ortsfeuerwehr Havetoft mit ihren 40 Aktiven im vergangenen Jahr zu löschen. Neben zahlreichen Ausbildungsdiensten beteiligte man sich am Dorfgeschehen bei zahlreichen Aktionen. Nachdem in der Jahresversammlung der Finanzplan für 2018 mit großer Mehrheit abgesegnet worden war, wurden Gerätewart Udo Mathiesen und Atemschutzgerätewart Torsten Hansen wiedergewählt; ihre neuen Stellvertreter sind Jan Christof Schinkel und Jens Otterbach.

Amtswehrführer Klaus Uck zeichnete den früheren Wehrführer Peter-Hermann Petersen für 40 aktive Dienstjahre mit dem Brandschutzehrenzeichen des Landes in Gold aus; für 25 Jahre bekam Michael Krabbenhöft die Ausführung in Silber. Dienstzeitabzeichen gab es zudem für Hans Otto Festersen (30 Jahre), Hans Christian Sönnichsen und Jens Otterbach (20 Jahre) sowie Holger Berndsen und Jan Adolf Andresen (10 Jahre).

Befördert wurden Finn Morten Voigt zum Oberfeuerwehrmann und Danielle Henke zur Oberfeuerwehrfrau. Nach erfolgreich absolviertem Truppmann-Lehrgang verpflichtet wurde Philipp Hildebrandt und Andreas Jahn. Dominik Mößler trat als Anwärter neu in die Wehr ein.

Bürgermeister Peter-Hermann Petersen berichtete über den Neubau eines Gerätehauses für beide Ortswehren, die sich für eine gemeinsame Nutzung ausgesprochen hätten. Es biete Platz für zwei Fahrzeuge und erhalte einen Schulungs- und Aufenthaltsraum. Das hierfür benötigte Grundstück sei ausgesucht, der Bebauungsplan fertig und ein Architekten-Wettbewerb inzwischen ausgeschrieben.

zur Startseite

von
erstellt am 24.Feb.2017 | 16:05 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen