Langballig : Frischer Glanz fürs Erdmann-Haus

Avatar_shz von 20. Oktober 2020, 16:33 Uhr

shz+ Logo
Gunther Gade vor dem kernsanierten und nun wieder bewohnten „Eduard-Erdmann-Haus“ in Langballigau.
Gunther Gade vor dem kernsanierten und nun wieder bewohnten „Eduard-Erdmann-Haus“ in Langballigau.

Bedeutender Künstlertreff: Früherer Wohnsitz des gefeierten Pianisten Eduard Erdmann in Langballigau wurde von Grund auf saniert.

Langballig | Sie suchten ein „Refugium“, einen Rückzugsort, um dem hektischen Berliner Großstadtleben zumindest zeitweise zu entkommen. Daher kauften der in den Jahren zwischen den beiden Weltkriegen gefeierte Starpianist und Komponist Eduard Erdmann und seine Frau Irene ein ihren Vorstellungen passendes Haus im abgelegenen und sehr ländlich geprägten Langballigau...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen