zur Navigation springen

Sonnabend auf dem Capitolplatz : Flüchtlinge wollen Danke sagen

vom
Aus der Redaktion der Schleswiger Nachrichten

Zwei Brüder Syrien planen eine Dankeschön-Aktion in der Schleswiger Ladenstraße.

von
erstellt am 09.Sep.2015 | 18:58 Uhr

Sie fühlen sich herzlich aufgenommen in Schleswig. Deswegen haben sich die beiden Brüder Omar (21) und Essam (27) spontan überlegt, einfach mal Danke zu sagen an die Bürger der Stadt. Vor knapp zwei Wochen haben sie diese Idee an Otto Hartrich herangetragen, der sich gemeinsam mit seiner Frau Joyce Bartens-Hartrich als ehrenamtlicher Lotse um die beiden (sowie zwei andere) jungen Flüchtlinge aus Syrien kümmert. Hartrich war sofort begeistert – und hat nun innerhalb kürzester Zeit eine kleine Willkommens-Veranstaltung auf dem Capitolplatz organisiert.

An diesem Sonnabend wird dort nun ein Pavillon aufgebaut, um den herum neben Omar und Essam auch andere Flüchtlinge zwischen 10 und 14 Uhr das Gespräch mit den Schleswigern suchen möchten. „Sie wollen ihre Geschichten erzählen, Fragen beantworten und sich einfach einmal persönlich präsentieren“, sagt Hartrich. Er selbst wird auch vor Ort sein, sich aber – wie andere Lotsen auch – eher im Hintergrund aufhalten. „Die Flüchtlinge sollen an diesem Tag im Mittelpunkt stehen“, sagt er.

Mit einem großen Banner, das die Firma Oellerking gesponsert hat, werden die Teilnehmer für die Passanten gut sichtbar „Dankeschön“ sagen. Zudem wollen sie als Zeichen der Freundschaft und Anerkennung Blumen an die Schleswiger verteilen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen