TSV Böel-Mohrkirch : Fit für die Zukunft

Lina-Helene Jensen (2.v. l.) und Mats Hoffmann-Timm (3.v.r.) sind seit 15 Jahren Mitglied im TSV: Maike Matzen (l.) Björn Lassen (3.v.l.), Arne Scheehr (2.v.r.) und Markus Müller (r.) wollen als Vorstandsmitglieder der Vereinsarbeit neuen Schwung verleihen.
Lina-Helene Jensen (2.v. l.) und Mats Hoffmann-Timm (3.v.r.) sind seit 15 Jahren Mitglied im TSV: Maike Matzen (l.) Björn Lassen (3.v.l.), Arne Scheehr (2.v.r.) und Markus Müller (r.) wollen als Vorstandsmitglieder der Vereinsarbeit neuen Schwung verleihen.

Gegen Mitgliederschwund: TSV Böel-Mohrkirch will mit einem neuen Konzept mehr Sportler anlocken.

Avatar_shz von
21. März 2018, 08:50 Uhr

Trotz rückläufiger Mitgliederzahlen will der TSV Böel-Mohrkirch ein Zeichen setzen und sich „fit für die Zukunft machen“. Dies kündigte Vorsitzender Arne Scheehr auf der Jahreshauptversammlung des Vereins an.

„Als neues, junges Vorstandsteam sehen wir es als unsere Aufgabe an, die Herausforderungen anzunehmen“, so Scheehr. Mit den ersten Maßnahmen wurde bereits begonnen. So wird ein Flyer erstellt, in dem alle wichtigen Informationen über den Verein enthalten sind. Dort sind auch die Sparten und Trainingszeiten enthalten. Scheehr sieht es auch als Pflicht des Vereins an, die vorhandenen Sportanlagen in Böel und Mohrkirch für die sportlichen Aktivitäten zu nutzen und damit für die Zukunft zu erhalten.

Der Vorsitzende ging auch auf die Diskussion im Amt Süderbrarup über den Erhalt der Sportanlagen nach dem Abzug der Grundschulen ein (wir berichteten). Er kritisierte, dass einige Gemeinden ohne eigene Sportanlagen argumentieren, dass sie die Anlagen nicht benötigen und für sich keinen Grund sehen, sich an den Unterhaltungskosten der Anlagen im Amt zu beteiligen. Eine Mitgliederanalyse beim TSV habe jedoch ergeben, dass die Mitglieder aus vielen Orten im Amt Süderbrarup kommen und die Hallen und Sportanlagen nutzen. Scheehr warnte diese Gemeinden davor, sich aus der sportlichen Solidargemeinschaft zu verabschieden.

Aus den Jahresberichten der Sparten war zu entnehmen, dass die Vereine sich vernetzen und gemeinsam sportliche Aktivitäten anbieten. Der Vorteil, es stehen wieder genügend Aktive zur Verfügung, um sportliche Aktivitäten anbieten zu können. So hat die Tischtennisabteilung des TSV eine Spielgemeinschaft mit dem TSV Schleiharde ins Leben gerufen, die einen starken Zuwachs verzeichne. Montags wird ein Jugendtraining für Kinder zwischen sechs und 15 Jahren angeboten. Die Bogenschützen können sich weiter über eine starke Nachfrage freuen. Im Rahmen von verschiedenen Veranstaltungen haben die Bogenschützen die Möglichkeit, im Wald Parcourschießen auf 3D Ziele durchzuführen. Auch die Badmintonabteilung ist eine Spielgemeinschaft mit dem TSV Schleiharde eingegangen. Im Kinderturnen sind die Teilnehmerzahlen weiter stabil.

Bei den Vorstandswahlen wurde Markus Müller als stellvertretender Vorsitzender in seinem Amt bestätigt, wie auch die stellvertretende Kassenwartin Ines Wünsche. Jugendwart ist Mats Hoffmann-Timm.

Arne Scheehe ehrte Lina-Helene Jensen und Mats Hoffmann-Timm für 15 Jahre Mitgliedschaft im TSV Böel-Mohrkirch.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen