B76 in Schleswig : Fischer findet versunkenes Auto in der Schlei

Unter welchen Umständen kam der Mercedes in die Schleswiger Schlei? Feuerwehrleute untersuchen das Wrack nach seiner Bergung. Foto: Sörensen
Unter welchen Umständen kam der Mercedes in die Schleswiger Schlei? Feuerwehrleute untersuchen das Wrack nach seiner Bergung. Foto: Sörensen

Großeinsatz in Schleswig: Ein Fischer hat ein versenktes Auto in der Schlei entdeckt. Feuerwehrleute und Taucher suchten nach Insassen - ohne Erfolg.

Avatar_shz von
21. Oktober 2011, 10:36 Uhr

Da staunte ein Holmer Fischer am Mittwochabend nicht schlecht, als er seine Netze in Schleswig aus der Schlei einholen wollte. Statt eines üppigen Fangs hatte der Mann plötzlich ein polnisches Auto am Haken.
"Wir wurden durch die Harrisleer Rettungsleitstelle informiert", sagt Einsatzleiter Sönke Schloßmacher von der Schleswiger Feuerwehr. Kurz nach 17.30 Uhr rückte der komplette Löschzug vom Friedrichsberg an die Bundesstraße 76 zum Parkplatz an der Schlei aus. Rund 15 Meter vom Ufer entfernt hatte der Fischer den Wagen in knapp drei Meter Wassertiefe gefunden. Ob sich noch Personen im Wagen befanden, war zunächst unklar. Deshalb wurden Taucher des THW Schleswig angefordert.
Keine Menschen im Wagen
Nach rund 15 Minuten konnte vorsichtig Entwarnung gegeben werden. In dem versunkenen Pkw saß niemand. Wurde er nach möglicherweise nach einem Unfall "entsorgt"?. Schloßmacher: "Der polnische Pkw muss bereits länger im Wasser gelegen haben. die Frontscheibe war herausgedrückt, zudem waren der Airbag auf der Fahrerseite und Beifahrerseite ausgelöst."
Die Polizei muss nun klären, woher das Auto stammt und wie der Mercedes mit polnischem Kennzeichen überhaupt in die Schlei gelangen konnte.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen