zur Navigation springen

Schleswig : Feuer in Werkstatthalle – Großeinsatz in St. Jürgen

vom
Aus der Redaktion der Schleswiger Nachrichten

Bei einer Autoverwertung im Gewerbegebiet bricht ein Feuer aus – Anwohner werden üper Radio-Durchsage gebeten, Fenster und Türen geschlossen zu halten.

shz.de von
erstellt am 19.Mai.2016 | 17:20 Uhr

Dunkler Qualm zog am Donnerstagnachmittag weithin sichtbar über das Gewerbegebiet St. Jürgen. In der Werkstatthalle der Firma „Autoverwertung Yoyo“ an der Hans-Jürgen-Klinker-Straße war gegen 15 Uhr ein Fahrzeug in Brand geraten. Die Mitarbeiter waren nach Angaben des Firmeninhabers gerade dabei, Autos trocken zu legen, also Kraftstoffe und Kühlflüssigkeiten abzulassen, als das Feuer plötzlich ausbrach. Die Flammen griffen auf sechs weitere Altautos über und zerstörten diese zum Teil vollständig. Einige Flüssigkeitsgebinde explodierten, die in der 25 mal 30 Meter großen Halle gelagerten Gasflaschen blieben zum Glück unbeschadet.

Das Feuer bracht bei der Autoverwertung Yoyo im Gewerbegebiet St. Jürgen aus.
Das Feuer bracht bei der Autoverwertung Yoyo im Gewerbegebiet St. Jürgen aus.

Die Schleswiger Feuerwehr rückte mit beiden Löschzügen und insgesamt 45 Kameraden an. „Wir haben das Feuer dann ziemlich schnell gelöscht“, sagte Wehrführer Sönke Schloßmacher den Schleswiger Nachrichten. Zehn Atemschutzgeräteträger seien im Einsatz gewesen. Ein Kamerad sei durch einen Stromschlag leicht verletzt worden, so Schloßmacher. Er habe seinen Dienst anschließend aber wieder aufnehmen können. Der vorsorglich alarmierte Löschzug Gefahrengut habe nicht mehr eingreifen müssen.

Die Firma „Yoyo“ schlachtet Altfahrzeuge aus und handelt mit gebrauchten Kfz-Ersatzteilen. Die Halle ist nach Auskunft von Schloßmacher nach dem Brand nicht mehr benutzbar. Da das Gebäude eine Betondecke habe, sei es nicht eingestürzt.
 

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen