Kreis Schleswig-Flensburg : Feuer in Selk: Hühnerstall brennt lichterloh – zu wenig Löschwasser

<p>Die Küken-Stallungen ließ die Feuerwehr kontrolliert abbrennen.</p>

Die Küken-Stallungen ließ die Feuerwehr kontrolliert abbrennen.

Im Ortsteil Niederselk brennt es auf einem Biolandbetrieb. Personen wurden nicht verletzt.

shz.de von
13. Dezember 2016, 15:53 Uhr

Selk | Auf einem Biolandbetrieb in Selk (Kreis Schleswig-Flensburg) brennt seit Dienstagmittag ein Hühnerstall. 50 Feuerwehrleute sind vor Ort, doch es gibt nicht genug Löschwasser.

Einsatzleiter Uwe Stolley sagte: „Aufgrund des Vollbrandes und schlechter Wasserversorgung werden wir den Stall kontrolliert abbrennen lassen. Gefahr für Menschund Tier besteht vor Ort nicht.“ Glücklicherweise seien in diesen Stall noch keine Hühner eingezogen. Erschwert werden die Löscharbeiten durch eine brennende Photovoltaikanlage.

Der Brand ist, laut Aussage der Feuerwehr, aus bisher unbekannter Ursache in einem Heizungsraum ausgebrochen.

Die Kriminalpolizei Schleswig ist bereits vor Ort und hat die Ermittlungen aufgenommen. Der Schaden wird auf bis zu 200.000 Euro geschätzt.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen