zur Navigation springen

Schüler-Wirtschaftswettbewerb : Felix Hagge fährt zum Bundesfinale

vom
Aus der Redaktion der Schleswiger Nachrichten

Wirtschaftsjunioren zeichnen in Schleswig die Gewinner ihres Schüler-Wettbewerbs aus.

shz.de von
erstellt am 23.Jan.2016 | 07:02 Uhr

Etwa 260 Neuntklässler aus dem gesamten Kreisgebiet haben beim Wirtschaftswissen-Wettbewerb der Wirtschaftsjunioren teilgenommen. Gestern wurden die drei Sieger geehrt. Den ersten Platz belegte der Lornsenschüler Felix Hagge (15). Er sicherte sich zum einen ein Preisgeld von 150 Euro, außerdem qualifizierte er sich für den Bundeswettbewerb im thüringischen Ilmenau. Dort tritt der Schüler gegen über 30 Konkurrenten aus dem ganzen Bundesgebiet an. „Ich freue mich sehr, zum Bundeswettbewerb fahren zu dürfen“, erklärte er.

Den zweiten Platz sicherte sich Finn Pohst (15) von der Klaus-Harms-Schule in Kappeln. Dritte wurde die Lornsenschülerin Hannah Ailinger (14). Zudem wurde ein Preis für die erfolgreichste Klasse verliehen. Stellvertretend für ihre Klasse 9a der Domschule holten Mads Nissen (14) und Janine Püschel (13) den Preis. Die Preise stellten Nospa und Wirtschaftsjunioren.

Die Wirtschaftsjunioren Deutschland veranstalten jedes Jahr dieses Quiz für die neunten Klassen aller allgemeinbildenden Schulen. Jede der 13 teilnehmenden Schulklassen im Kreis ermittelte einen Klassensieger. Aus ihnen wurden nun die drei Gewinner auf Kreisebene ausgelost.

Das Quiz umfasste 30 Fragen aus sechs Themengebieten: Wirtschaft, Politik, Allgemeinwissen, Internationales, Ausbildung und zum ersten Mal auch Integration. Gestellt wurden Fragen wie ,,Wo hat die Europäische Zentralbank ihren Sitz?“, oder „Wer hat nach dem Bundespräsidenten das höchste Amt im Staat?“

Thorsten Bruhn, Abteilungsdirektor bei der Nospa und bei den Wirtschaftsjunioren für den Wettbewerb zuständig, stellte anerkennend fest:,,Das sind wirklich anspruchsvolle Fragen, bei denen selbst wir nicht immer direkt die Lösung sagen konnten.“ Nina Ruckpaul, Vorsitzende der Wirtschaftsjunioren, zeigte sich begeistert von der Aktion und betonte die Bedeutung für die Region: „Die wirtschaftliche Entwicklung hängt stark vom Nachwuchs ab. Durch solch ein Quiz versuchen wir in Schülern das Interesse für die Wirtschaft zu wecken.“ Thorsten Bruhn fügte an, dass Unternehmertum und Wirtschaft selten Themen im Schulunterricht seien und freut sich deshalb umso mehr, „Lehrern und Schülern einen interessanten Aufhänger im Unterricht zu geben, um Wirtschaftsthemen zu besprechen.“

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen