Raubüberfall auf Ehepaar : Fall aus SH am Mittwoch bei "Aktenzeichen XY...ungelöst"

Dieses Armband wurde am Tatort gefunden, die Polizei sucht nach Hinweisen auf den Besitzer.

Dieses Armband wurde am Tatort gefunden, die Polizei sucht nach Hinweisen auf den Besitzer.

Ein Ehepaar aus Steinberg war 2017 zu Hause überfallen, ausgeraubt und geschlagen worden.

shz.de von
09. November 2018, 08:47 Uhr

Steinberg/Mainz | Ein ungeklärter Raubüberfall auf ein Rentnerehepaar in Steinberg aus dem vergangenen Jahr wird am Mittwoch (14. November) um 20:15 Uhr in der Sendung „Aktenzeichen XY...ungelöst“ im ZDF gezeigt.

Das Ehepaar wurde am 26.03.2017 in seinem Haus in Steinberg (Kreis Schleswig-Flensburg) von drei maskierten Männern überfallen, bedroht und geschlagen. Die Männer durchsuchten das Haus und entwendeten Bargeld und Schmuck. Das Ehepaar ließen die Täter gefesselt und verletzt zurück.

Im Mai 2018 wurden 3000 Euro Belohnung für Hinweise ausgesetzt, die zur Ergreifung der Täter führen. Außerdem veröffentlichte die Polizei ein Foto eines Armbandes mit der Gravur „Heinz“, das am Tatort aufgefunden wurde. Für die Ermittler ist besonders von Bedeutung, wer etwas zur Herkunft des Armbandes sagen kann.

Der zuständige Ermittler Gunnar Boluminski von der Kriminalpolizeistelle Schleswig wird in der Sendung zu Gast sein und den Fall schildern. Die Kripo Schleswig erhofft sich durch den Beitrag neue Hinweise und Ermittlungsansätze. Am Abend der Ausstrahlung von „Aktenzeichen XY“ wird eine Sonderrufnummer geschaltet, die in der Sendung bekannt gegeben wird.

Wer jetzt schon Hinweise zu der Tat geben kann oder wer sich an auffällige Personen, Fahrzeuge und Begebenheiten zur tatrelevanten Zeit im Bereich Steinberg/Steinberghaff erinnern kann, wird gebeten, sich unter der Telefonnummer 04621/840 bei der Kriminalpolizei Schleswig zu melden.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert