zur Navigation springen

Süderbrarup : Fahrgast schießt Taxifahrer ins Gesicht

vom

Anstatt für die Fahrt zu bezahlen, zieht der 31-Jährige eine Schreckschusspistole.

shz.de von
erstellt am 02.Okt.2017 | 15:20 Uhr

Süderbrarup | Am Freitagmorgen fuhr ein Taxifahrer einen Fahrgast gegen 1.13 Uhr durch Süderbrarup. Der 31-jährige Gast gab vor, bei einer Bank in der Großen Straße halten zu wollen, um Bargeld abzuheben. Er verließ das Taxi, ohne zu bezahlen, wie die Polizei mitteilte.

Als der 55-jährige Taxifahrer ihn daraufhin ansprach, zog der 31-Jährige eine Schreckschusspistole und schoss dem Mann unvermittelt ins Gesicht. Anschließend flüchtete er.

Der Taxifahrer folgte dem Mann, der weitere Schüsse in seine Richtung abgab. Er konnte den Schützen einholen und kurzfristig festhalten. Dieser riss sich jedoch los und floh. Zeugen beobachteten den Vorfall und informierten die Polizei. Kurze Zeit später konnte der 31-jährige Mann in der Bahnhofstraße in Süderbrarup festgenommen werden. Er ist der Polizei bereits bekannt.   

Am Freitagnachmittag wurde der 31-Jährige einem Haftrichter vorgeführt mit dem Ergebnis, dass ein Unterbringungsbefehl erlassen wurde. Der Taxifahrer trug durch den Schuss aus nächster Nähe eine Gesichtsverletzung davon. Er wurde vor Ort von Rettungskräften versorgt.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert