Dank Dorffest-Spenden : Fahrdorf unterstützt Hospizdienst

Birgit und Volker Newe (v.l.) überreichen die Spende an Heidi Knoch-Santen und Lisa Rother vom Ambulanten Hospizdienst des Kirchenkreises Schleswig-Flensburg.
Birgit und Volker Newe (v.l.) überreichen die Spende an Heidi Knoch-Santen und Lisa Rother vom Ambulanten Hospizdienst des Kirchenkreises Schleswig-Flensburg.

Die Besucher des Dorffestes spenden insgesamt 2250 Euro und finanzieren so Kauf von Trauerspielzeug.

shz.de von
03. August 2018, 12:00 Uhr

Der Hospizgedanke setzt sich in und um Schleswig weiter durch: Die zahlreichen Besucher des Fahrdorfer Dorffestes und des Amtsfeuerwehrtages füllten nämlich fleißig die Spendendosen. Auch die Teilnehmer des Flohmarktes halfen tatkräftig mit – schließlich wollten alle die Arbeit der Trauergruppe für Kinder und Jugendliche des Ambulanten Hospizdienstes des Kirchenkreises Schleswig-Flensburg unterstützen. 2250 Euro kamen an den vier Tagen als Spende zusammen, die Fahrdorfs Wehrführer Volker Newe und Ehefrau Birgit jetzt an Koordinatorin Lisa Rother und Trauergruppenbegleiterin Heidi Knoch-Santen bei einem Treffen am Fahrdorfer Bäckerstrand überreichten.

Die Freude auf beiden Seiten war groß. „Wir sind beeindruckt und dankbar zugleich, dass so viele Menschen etwas zu dieser riesigen Summe beigetragen haben. Das ist einfach großartig“, sagte Heidi Knoch-Santen.

Mit dem Spendenbetrag wird die Anschaffung von Musikinstrumenten und von Playmobil-Trauerspielzeug ermöglicht, das gezielt für die Arbeit in den Trauergruppen der Kinder und Jugendlichen eingesetzt wird, wenn Worte fehlen und um Erlebtes begreifbar zu machen. Ein weiterer Teil des Geldes wird in die Fortbildung der ehrenamtlichen Trauerbegleiter investiert. Sie sollen lernen, wie sie das Trauerspielzeug anwenden können. „Das ist bestens angelegtes Geld“, sagte Birgit Newe, die die Spendenaktion mit Unterstützung der Fahrdorfer Brandschützer federführend initiierte.

Dass das Dorffest in Fahrdorf rundherum positive Resonanz erhielt und zudem die Spendensammlung erfolgreich verlief, dafür bedankten sich Birgit und Volker Newe bei allen Helfern und Besuchern, die dazu beigetragen haben. Beim Tag der Offenen Tür, zu dem der Ambulante Hospizdienst am Sonnabend, 13. Oktober, ab 11 Uhr in die Lutherstraße 4 einlädt, wollen die Fahrdorfer Brandschützer ebenfalls dabei sein.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen