Lottorf : Fahrbahn im Moorweg wird saniert

Notdürftig wurden die Krater mit Bauschutt gefüllt. Die Straßensanierung wird in diesem Jahr fortgesetzt.
1 von 2
Notdürftig wurden die Krater mit Bauschutt gefüllt. Die Straßensanierung wird in diesem Jahr fortgesetzt.

Noch immer beschäftigen Folgeschäden von Sturm Christian Lottorfs Gemeindevertreter. So hinterließen beispielsweise zehn entwurzelte Pappeln riesige Krater in der Straße, die bisher notdürftig mit Bauschutt gefüllt wurden.

shz.de von
16. Januar 2015, 12:00 Uhr

Zehn hochstämmige Pappeln wurden am 28. Oktober 2013 am Moorweg in Lottorf entwurzelt und hinterließen metertiefe Krater in der Fahrbahn. Sturmtief Christian hatte seine Spuren hinterlassen, die Schäden sind nach wie vor sichtbar. Notdürftig mit Bauschutt gefüllt präsentiert sich die Straße immer noch in desolatem Zustand. Rund 6000 Euro hat die die Gemeinde für die Beseitigung der Schäden sowie für die Sicherungs- und Instandsetzungsarbeiten der Fahrbahn bereits investiert, sagte Bürgermeisterin Sabine Willprecht in der jüngsten Gemeinderatssitzung im Gemeinde- und Feuerwehrgerätehaus.

Die Straßensanierung soll in diesem Jahr fortgesetzt werden. Gemeinsam mit der Anschaffung von neuen Jacken für die Feuerwehr sei dieses die einzige größere Investition, die die Gemeinde anstrebe. Rund 7000 Euro sei für die technische Versorgung der Feuerwehr vorgesehen.

Lottorf bleibe dabei weiterhin schuldenfrei, bestätigte Bernd Krecklow, Kämmerer im Amt Haddeby. Auf der einen Seite seien, abgesehen von der bereits für das vergangene Jahr geplanten Anschaffung des Digitalfunks für die Feuerwehr sowie der Beteiligung an den Schul- und Kindergartenkosten , keine weiteren Ausgaben und daraus resultierende Kreditaufnahmen in der Gemeinde geplant. Auf der anderen Seite biete die gemeindliche Rücklage nach Abzug des erwarteten Fehlbetrages von 32  800 Euro in den Haushaltsbilanzen mit rund 9000 Euro liquiden Mitteln einen nur geringen Spielraum für große Sprünge.

Die Hebesätze für die Grundsteuer A und B sowie die Gewerbesteuer bleiben unverändert. Der Antrag der dänischen Gottorp-Schule auf Bezuschussung der Betreuungsmaßnahmen wurde abgelehnt. Einstimmig verabschiedete der Gemeinderat die Haushaltssatzung für das Jahr 2015.

Die traditionelle Dorfreinigung findet am Sonnabend, 21. März, ab 9.30 Uhr ab Feuerwehrgerätehaus statt. Anschließend wird ein Imbiss gereicht. Bürgermeisterin Sabine Willprecht bittet die Lottorfer Bürger um rege Teilnahme.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen