Beratungsstelle für Behinderte : EUTB: Hilfe im Behördendschungel

Tanja Malz (rechts) kennt sich mit allen Fragen rund um das Thema Behinderung und Teilhabe am inklusiven Leben aus.
Foto:
Tanja Malz (rechts) kennt sich mit allen Fragen rund um das Thema Behinderung und Teilhabe am inklusiven Leben aus.

Im „Quartier 36“ in der Moltkestraße hat eine neue unabhängige Beratungsstelle für Behindertenfragen eröffnet.

shz.de von
09. Mai 2018, 12:38 Uhr

. Wer von einer Behinderung betroffen ist, kennt die Situation: Für jede Frage, für jedes Problem ist eine andere Behörde zuständig. Den Überblick in dem Dschungel von Paragrafen und Ansprechpartnern zu behalten, ist schwierig, in Krisensituationen fast unmöglich. Hilfe für Betroffene gibt es jetzt vom Landesverband für körper- und mehrfachbehinderte Menschen Schleswig-Holstein. Im „Quartier 36“, dem früheren Kreiswehrersatzamt in der Moltkestraße, hat der Verband eine Beratungsstelle eingerichtet, die jetzt mit einem kleinen Empfang eröffnet wurde.

Seit Anfang des Jahres ist die „Ergänzende Unabhängige Teilhabeberatung“ (EUTB) bundesweit gesetzlich vorgeschrieben. Die Beratungsstelle in Schleswig ist eine von 480 in ganz Deutschland, die jetzt eingerichtet werden. „Das Schleswiger Angebot richtet sich an Menschen mit Behinderung aus dem gesamten Kreis Schleswig-Flensburg, die für ihre spezielle Situation Tipps und Hilfe benötigen“, erklärt Ilka Pfänder, Geschäftsführerin des Behinderten-Landesverbands. Die Beratungen können sowohl im EUTB-Büro als auch zu Hause bei den Ratsuchenden stattfinden. Dabei sollen alle Fragen der Teilhabe am inklusiven Leben, vom Wohnen übers Arbeiten, der Freizeit bis zum Hilfsmittelbedarf, geklärt werden. Die Teilhabeberater leisten auch praktische Hilfe, zum Beispiel beim Ausfüllen von Anträgen, der Begleitung der Betroffenen zu den Ämtern und mehr. Auch eine „Peer-Beratung“ kann auf Wunsch der Ratsuchenden organisiert werden. In dem Fall wird der Betroffene von Menschen unterstützt, die ebenfalls eine Behinderung haben. „Das Wichtigste dabei ist, dass das EUTB-Angebot komplett unabhängig und kostenlos ist“, sagt Beraterin Tanja Malz. „Wir ergänzen mit unserer Arbeit die Beratungsangebote der Leistungsträger.“


>Beraterin Tanja Malz ist für Terminabsprachen erreichbar unter Telefon 04621 / 547 99 96 oder per E-Mal an t.malz@lvkm-sh.de

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen