zur Navigation springen

Bollingstedt : Erfolgreiches Jahr einer tollen Truppe

vom
Aus der Redaktion der Schleswiger Nachrichten

Für die Jugendfeuerwehr Bollingstedt war 2013 ein ereignisreiches Jahr. Der Nachwuchs hat viel gelernt und geht mit neuem Vorstand ins Jahr 2014.

Jugendgruppenleiter Vegard Niemann bezeichnete 2013 als „ein gutes Jahr“ für die Jugendfeuerwehr Bollingstedt, allerdings würde er sich manchmal eine bessere Teilnahme an den Diensten wünschen. Er berichtete über „coole Aktionen“ wie den Besuch im Tropical Island und des Zeltlagers Otterndorf. Bei der 24-Stunden-Übung im Herbst habe man viel gelernt, unter anderem auch das Arbeiten mit einer Ölsperre. Teilgenommen haben die Jugendlichen auch am Amtsfeuerwehrtag, außerdem fielen 36 Dienste mit 338 Stunden an, davon 288 Stunden Freizeitaktivitäten und 50 Stunden feuerwehrtechnischer Dienst. Der Dank des Jugendgruppenleiters galt Jugendwart Hans Friedrich Hansen, den Betreuern sowie den beiden Wehrführern für ihre Unterstützung und „besonders auch Thomas Reese, der uns immer fährt, wenn er Zeit dafür hat“.

18 der insgesamt 21 Mitglieder der Jugendfeuerwehr, ihre Betreuer und als Gäste der stellvertretende Bürgermeister, Malte Lammers, der Stellvertreter des Amtswehrführers, Stefan Roth, sowie die beiden Wehrführer Ernst-Jürgen Petersen, Bollingstedt, und Kay Backen, Gammellund, waren der Einladung zur Jahresversammlung der Jugendfeuerwehr in die Turnhalle gefolgt.

Dem Kassenbericht von Kassenwart Malte Lammers war ein „passabler Bestand“ zu entnehmen. Allerdings hätten Freizeitaktivitäten, Feste, Teile der Dienstbekleidung sowie Fahrtkosten Spuren in der Kasse hinterlassen, sagte er. „Vorausplanend kann ich aber sagen: Wenn wir so wirtschaften wie im vergangenen Jahr, können unsere Aktivitäten auch weiterhin stattfinden.“

Nach seinem Probejahr wurde Tim-Oke Basner einstimmig aufgenommen. Danach erfolgte nach den Worten des Jugendgruppenleiters „ein etwas trauriger Teil“, denn Bianca Hertwig und Tobias Peters wurden verabschiedet und wechseln in die Stammwehr. Mit großem Lob für ihren Einsatz wurden sie von ihm wegen bester Zusammenarbeit mit einem Geschenk verabschiedet. Dem schloss sich Jugendwart Hans Friedrich Hansen an und überreichte die Leistungsspange „Jugendflamme 3“ und ebenfalls ein Geschenk. Er sprach von einer tollen gemeinsamen Zeit. Zur Probe aufgenommen wurde Jan-Philipp Peters.

Alle Wahlen erfolgten einstimmig. Durch Wiederwahl wurden Jugendgruppenleiter Vegard Niemann, Gruppenführer Mathies Petersen, Gerätewart Bollingstedt, Simon Skrzeba, Schriftwartin Isabell Skrzeba sowie Kassenwart Nils Lammers in ihrem Amt bestätigt. Außerdem wurden gewählt zum stellvertretenden Jugendgruppenleiter Nico Prätorius, zum stellvertretenden Gruppenführer Tom Bliesmer, zum Gerätewart Gammellund Christian Butschkat und zur Kassenprüferin Nicki Weintraut.

Malte Lammers, Stefan Roth, Ernst-Jürgen Petersen und Kay Backen lobten die Arbeit in der Jugendfeuerwehr, die zu einer tollen Gruppe zusammengewachsen sei, und wünschten weiterhin erfolgreiche Arbeit.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen