Kropp : Erfolgreiche Sportler geehrt

Bürgervorsteher Klaus Lorenzen ehrt die Handballerinnen Imke Seidel, Tatjana Cornehl und Caja Lübker (von links).
Bürgervorsteher Klaus Lorenzen ehrt die Handballerinnen Imke Seidel, Tatjana Cornehl und Caja Lübker (von links).

Bürgermeister Reinhard Müller lobt die Leistungen und die Integration von jungen Menschen mit Migrationshintergrund. Die Vereine sorgten für einen guten Ruf des Ortes.

Avatar_shz von
20. März 2014, 07:45 Uhr

„Die Gemeinde ist stolz auf ihre Vereine“, sagte Bürgermeister Reinhard Müller in einer gemütlichen Runde im großen Sitzungssaal des Rathauses. Es seien Vereine, die den guten Ruf des Ortes über die Grenzen des Kreises hinaus tragen. Deshalb sei es für ihn und für Bürgervorsteher Klaus Lorenzen eine Freude, verdiente Sportler und Sportlerinnen, die in den letzten zwei Jahren besondere Leistungen vollbracht haben, zu ehren und auszuzeichnen. „Die Förderung der Jugendarbeit, Teamgeist, intensives Training und Siegeswillen sind die Voraussetzungen für Erfolge. Besonders wichtig ist dabei auch, dass es gelungen ist, junge Menschen mit Migrationshintergrund zu integrieren“, fügte der Bürgermeister hinzu.

Nicht nur der Fußball habe Kropp bekannt gemacht, auch andere Sportarten wie Handball, Judo, Tanzen und der Kraftsport hätten inzwischen große Erfolge aufzuweisen. Müller gratulierte allen zu ihren Erfolgen und dankte den ehrenamtlichen Helfern, ohne sie wäre ein sportliches Gelingen undenkbar. Die finanziellen Mittel seien zwar endlich, erklärte Müller weiter, aber er sagte den anwesenden Sportlern mit ihren Trainern und Betreuern weiterhin Unterstützung zu.

Geehrt wurde der zwölfjährige Lucas Hein, der sowohl 2012 als auch 2013 bei den Landeseinzelmeisterschaften im Judo den ersten Platz belegte. Die Silbermedaille holte in seiner Altersklasse der 15-jährige Alexander Schwandt.

Reno Karkuschke wurde 2013 dreimal Weltmeister in verschiedenen Gewichtseinheiten im Kraftsport. Einen Vizeweltmeistertitel errang Gorden Karkuschke.

Die erste Handball-Damenmannschaft wurde in den vergangenen zwei Jahren Meister in der Oberliga Hamburg-Schleswig-Holstein und steht in der laufenden Saison erneut als Meister fest.

Die erste Herren-Fußballmannschaft ist Vizepokalsieger und hält seit Jahren einen Tabellenplatz im oberen Drittel in der Schleswig-Holstein-Liga.

Äußerst erfolgreich ist auch das Tanzduo Anna Sophie Relius und Sarah Lynn Wellenkötter. Sie gewannen 2012 den Gold Regio Cup Niebüll, zweimal Bronze bei der Norddeutschen Meisterschaft, Bronze beim Dance Award und zwei dritte Plätze bei der Deutschen Meisterschaft in Wesel. Noch erfolgreicher verlief das Jahr 2013 mit einem zweiten und einem dritten Platz bei den Deutschen Meisterschaften.

Der 16-jährige Bjarne Schnack ist seit seinem zwölften Lebensjahr Schiedsrichter und wurde vom Kreisfußballverband als Jugendschiedsrichter des Jahres ausgezeichnet. Er darf unter anderem Spiele der Herren-Verbandsliga pfeifen.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen