zur Navigation springen
Schleswiger Nachrichten

21. August 2017 | 02:49 Uhr

Erfolgreich Vorurteile abgebaut

vom
Aus der Redaktion der Schleswiger Nachrichten

Tag der offenen Tür bei Einrichtungen der dänischen Minderheit im Amt Süderbrarup wurde gut angenommen

Mit einem Tag der offenen Tür stellte sich die dänische Minderheit am Wochenende den Bürgern des Amtes Süderbrarup vor. Unter dem Motto „Dein dänischer Nachbar“ ließen dänischer Kindergarten, Schule, Kirche sowie weitere Institutionen und Vereine einen Blick hinter die Kulissen zu.„Gefreut haben uns die vielen guten Gespräche mit den Besuchern“, zog Schulleiterin Mariann Bille Petersen ein Resümee. Es seien nie übermäßig viele, aber ständig neue Gäste da gewesen. „Vor allem ist es uns gelungen, Vorurteile abzubauen“, so Schulsozialarbeiter Peter Martens.

Viele Außenstehende glaubten, dass in Schulen und Kindergärten nur dänisch geredet würde. Sie hätten teilweise nicht gewusst, dass die Mitglieder der dänischen Minderheit Deutsche seien, erklärte er. Martens hatte ein gemeinsames Schlagballturnier mit der Gemeinschaftsschule Süderbrarup organisiert. Da dieses dem Baseball ähnlichen Spiel aber an deutschen Schulen ungebräuchlich ist, gab es nur gemischte Mannschaften – und damit auch keinen deutschen oder dänischen Sieger.

Neben einem Flohmarkt, gutem dänischen Essen und Schnupperkursen in dänischer Sprache zeigten die Schüler ein buntes Tanz- und Unterhaltungsprogramm. Der Strickkurs etwa machte guten Umsatz und konnte der Süderbraruper Hilfsorganisation „Spendenstark“ über 200 Euro zukommen lassen.

Das große Quiz rund um örtliche Gegebenheiten, Geschichte sowie Menschen und ihre Beziehung zur dänischen Minderheit wurde gut angenommen, brachte aber kein fehlerfreies Ergebnis. „Ich glaube, ich bin da etwas zu ehrgeizig gewesen“, meinte die ehemalige Lehrerin Gerda Eichhorn, die den Fragebogen ausgearbeitet hatte. Vor allem aber habe sie gewundert, dass ausgerechnet die Frage danach, ob Angler Muck kalt oder warm getrunken werde, am häufigsten falsch beantwortet worden sei (richtig: sowohl kalt wie warm). Deshalb loste Elternbeiratsvorsitzende Gerburg Ullrich die Sieger aus. Bei den Jugendlichen nahm Niko Christiansen den Korb mit dänischen Lebensmitteln mit nach Hause. Regina Clement aus Stangheck gewann bei den Erwachsenen. Ihr wird der Preis nach Hause gebracht.

Karte
zur Startseite

von
erstellt am 02.Sep.2013 | 07:45 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen