Jübek : Enttäuschung über geringe Beteiligung

Avatar_shz von
03. Februar 2011, 09:54 Uhr

Jübek | Laut Satzung hat die Landjugend Jübek-Friedrichsau auf ihrer Jahresversammlung den Vorstand neu zu wählen. Bei der Versammlung im Schützenheim in Friedrichsau tauschten die Brüder Jan und Henning Beyer ihre Posten: Jan ist jetzt erster Vorsitzender und Henning Schriftwart. Finn Sierk wurde als zweiter Vorsitzender, Christian Peters als dritter Vorsitzender und Anne Stockfleth als Kassenwartin in ihren Ämtern bestätigt. Thore Peters wurde zum Kassenprüfer gewählt. Bedauert wurde, dass die Bereitschaft unter den 25 aktiven Mitgliedern, einen Vorstandsposten zu übernehmen, nicht groß war. So konnten die Posten einer ersten, zweiten und dritten Vorsitzenden erneut nicht besetzt werden. Auch die Beteiligung an der Versammlung ließ zu wünschen übrig. So konnte die für 19.30 Uhr einberufene Sitzung nicht eröffnet werden, da nicht genügend stimmberechtigte Mitglieder anwesend waren. Mit den erschienenen Mitgliedern wurde eine halbe Stunde später eine zweite Sitzung begonnen, die nun satzungsgemäß beschlussfähig war.

Telse Meggers, seit November 2010 dritte Vorsitzende der Kreis-Landjugend, überbrachte die Grüße des Kreisverbandes und der Ortsgruppe Taarstedt, die sich freuen würde, zum Boßeln wieder nach Friedrichsau kommen zu dürfen. Meggers wies auf ein Spanferkelessen der Ortsgruppe Taarstedt am 23. Februar hin.

In seinem Jahresbericht ging Henning Beyer auf die Aktivitäten des vergangenen Jahres ein, darunter Angrillen, Abpunschen, Spieleabend mit Kegeln, Bowlen und Radtour, Besuch der Phänomenta, Spiel ohne Grenzen, Minigolf, Teilnahme am Dorffest Jübek, ein kulinarischer Abend und Feuerzangenbowle.

Laut Bericht von Anne Stockfleth ist die Kassenlage gut. 2010 wurde ein Überschuss von 100,65 Euro erzielt.

Abschließend ging es um die geplanten Veranstaltungen. Fest steht, dass sich die Landjugend am Dorfpokalschießen am 10. Februar in Jübek beteiligt und dass am 5. März ein Boßeln veranstaltet wird.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen