"Life Day" auf der Freiheit : Entspannte Einblicke

Gong und Klangschalen: Angela Wilcke sorgte für Musik, die zum Thema des Tages passte. Foto: nomanni
Gong und Klangschalen: Angela Wilcke sorgte für Musik, die zum Thema des Tages passte. Foto: nomanni

Avatar_shz von
24. Januar 2011, 11:31 Uhr

Schleswig | Auf das ehemalige Kasernengelände auf der Freiheit zieht immer mehr Leben ein. Das wurde am Sonnabend erneut deutlich, als rund 120 Neugierige den "Life Day" im Casino besuchten. Vier Kursleiter gaben hier Einblicke in ihre Angebote von Yoga über Zen-Meditation bis hin zu einer Kombination aus Malen und Tanzen. Die Kurse stehen unter der gemeinsamen Überschrift "Genießen, Entspannen, Mitmachen" und haben das Ziel, Körper und Geist in Einklang zu bringen. Initiatorin und "Team-Vivendi"-Gesellschafterin Susanne Schöning betonte zu Beginn der Veranstaltung: "Die Idee dieses Tages ist es, jedem die Möglichkeit zu geben, etwas über die verschiedenen Kurse zu erfahren, die wir hier anbieten und sie selbst einmal auszuprobieren."

Für die musikalische Untermalung und Entspannung sorgte Angela Wilcke mit Gong und Klangschalen. Besucherin Martina Duggen fand das Erlebte interessant: "Ich kenne Hatha Yoga, aber die Entspannung durch Klänge ist mal etwas anderes. Besonders freue ich mich aber auf die Zen-Meditation."

Neben der von Schöning angebotenen Zen-Meditation begeisterte auch das Kundalini-Yoga, eine dynamische und bewegungsfreudige Art des Yogas, die Besucher. Wie auch bei der Zen- Meditation wurden die Übungen in einem eigenen Raum geübt und ausprobiert. Kursleiterin Sylvia Ipsen war von der großen Resonanz überwältigt. "Ich hatte im Vorfeld keine großen Erwartungen und wäre auch zufrieden gewesen, wenn ich nur fünf Menschen Yoga näher hätte bringen können", sagte sie. Auch Fitness-Kursleiter Reza Goodarzy und Anna Brunner-Mocka, die den Besuchern mit Pinsel und Farbe Entspannung brachte, hatten viel zu tun. Bald wollen die vier Initiatoren auch die eigenen Räumlichkeiten für das Kursangebot nutzen, doch erst muss die Renovierung des alten Zahnarzt hauses abgeschlossen sein. Bis dahin dient das Casino als Ersatzort.

Schöning sah durch die freudigen Gesichter der Anwesenden das Interesse der Schleswiger an den Kursangeboten bestätigt. "Es ist toll, wie positiv unsere Kurse angenommen werden und es zeigt, dass wir so etwas hier wirklich brauchen", betonte sie. In den nächsten Wochen und Monate laufen dienstags und donnerstags die vorgestellten Kurse weiter und geben interessierten Teilnehmern die Möglichkeit, Abstand vom stressigen Alltag zu gewinnen. Informationen zu den Angeboten kann man per E-Mail an kloster@auf-der-freiheit.de anfordern.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen