Kreis Schleswig-Flensburg : Ellingstedt: Acht Verletzte nach Unfall mit Kleinbus

Der Fahrer des Kleinbusses will eine Kreuzung überqueren. Dabei übersieht er einen vorfahrtberechtigten Pkw.

shz.de von
11. Juli 2017, 16:35 Uhr

Ellingstedt | Bei einem Verkehrsunfall in Ellingstedt (Kreis Schleswig-Flensburg) sind am Dienstagmorgen kurz nach 10 Uhr acht Personen leicht verletzt worden. Wie die Polizei mitteilt, wollte ein mit sieben Personen besetzter Kleinbus die Kreuzung Langacker/K39 überqueren. Nach ersten Ermittlungen übersah der Fahrer dabei aber einen vorfahrtberechtigten Pkw, der aus Richtung Schleswig kam. Dieser fuhr in die Seite des Busses, der daraufhin in ein Maisfeld geschleudert wurde. Der Pkw drehte sich um die eigene Achse.

Der Fahrer des Autos sowie alle Businsassen wurden mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Es waren fünf Rettungswagen sowie ein Rettungshubschrauber eingesetzt. Nach rund anderthalb Stunden war die Fahrbahn wieder frei.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert