Ekenis : Einmalzahlung für Schulsanierungen

Avatar_shz von
12. Dezember 2009, 05:20 Uhr

Ekenis | Eine lange Diskussion gab es in der Gemeindevertretung Ekenis über eine Einmalzahlung an das Amt Süderbrarup zur Finanzierung anstehender Schulsanierungen. Da als Alternative nur eine Erhöhung der Amtsumlage in Frage käme, entschloss man sich für die einmalige Zahlung. Ob die aber einmal 20 Euro pro Kopf der Bürger oder 25 Euro verteilt auf zwei Jahre betragen soll, will man mit den anderen Amtsgemeinden abstimmen.

In seinem Verwaltungsbericht legte Bürgermeister Hans Christian Green Zahlen zur Versorgung mit DSL vor. Eine Aufrüstung der Kabelverteiler würde nur eine Geschwindigkeit von sechs Megabit pro Sekunde im Dorfzentrum und zwei Megabit im Außenbereich liefern, wäre aber mit 53 000 Euro, von denen die Gemeinde 13 225 Euro zu zahlen hätte, die günstigste Lösung. Eine Versorgung mit Glasfaserkabeln würde zirka 410 000 Euro kosten und wäre vermutlich nicht förderbar. Am aussichtsreichsten ist ein Leerrohrkonzept, dessen Finanzierung ist zurzeit aber noch fraglich.

Weiteres in Kürze:

. Die Abwasseranlagensatzung und die Klärschlammabfuhr wurde an die neuen Vorschriften angepasst. Jeder Klärgrubenbesitzer muss bis zum Jahresende einen Wartungsvertrag nachweisen.

. Der Wegenutzungsvertrag "Strom" wird mit Eon-Hanse abgeschlossen.

. Vereine und Verbände erhalten Zuschüsse in gleicher Höhe wie in diesem Jahr.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen