Auf Initiative der Chemnitz-Bellmann-Loge : Eine Streuobstwiese für alle Schleswiger

shz+ Logo
Gemeinschaftsaktion:  (v.l.) Isabel Cicerale (Waldkindergarten), Gabi Roder (St.-Jürgen-Schule), Hans Graß (Baumzüchter, hier wird einer seiner zwei gespendeten Bäume gepflanzt) mit den Vertretern der Loge, Peter Harder, Lothar Koch und Heinz Klingenhof, sowie und Jens Bargemann-Delor (Grünplaner der Stadt).
Gemeinschaftsaktion: (v.l.) Isabel Cicerale (Waldkindergarten), Gabi Roder (St.-Jürgen-Schule), Hans Graß (Baumzüchter, hier wird einer seiner zwei gespendeten Bäume gepflanzt) mit den Vertretern der Loge, Peter Harder, Lothar Koch und Heinz Klingenhof, sowie und Jens Bargemann-Delor (Grünplaner der Stadt).

Auf einer öffentlichen Fläche sind in St. Jürgen mehr als 20 Bäume gepflanzt worden.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

Avatar_shz von
06. Dezember 2019, 16:39 Uhr

Schleswig | Die Schleswiger haben entschieden: In den letzten Tagen wurden zwei Zwetschgen-, vier Birnen- und 19 Apfelbäume zumeist älterer Sorten auf der Stührskoppel an der Pionierstraße Ecke Johannistaler Weg gepf...

leiscSgwh | ieD sliwregechS ahenb ehetndnesic: nI den lnzttee negaT duewrn ziwe cge,nsZweth- veir eB-nirn nud 91 bulemäfpAe tzeisum rräelte etnSor fua rde rtplsSüoekph na red eoeßtriisrPan Ecke nasJaonhetilr geW e.gptnfzal Dei ftkPnlaainoz auf dre 5000 eQdmraeuatrt ßgoren esnisdcätht Fäehlc teaht eid 9612 in Swlgeicsh rgdtüeeneg lzLniC-aenemolBe-hgmtn asntßgeoen – und baied die oeehwnBr red adtSt mu selcrhägVo frü ntmtrseausOobb entebe.g rebÜ 30 hsnWeüc aewrn ma ndeE nggenneega.i

negdndeSeeprl sua oaeeezJiztkr-Bnznzf

E„s ehgt usn mu iene iketva aßmenaMh ürf den ia“Klthc,zums lkeetrrä edr nrgeesi-VodtzoneL oLtarh coK.h auNtvnrheetbirdneu ise dne nietiMgrdle beenso gihciwt ewi eid tlugmrVnite nvo e,tRkeps eazTnorl nud thsneccnee.hreMn Jrdee ocnh so eklien ragetiB önkne lnh,efe nteim .re Dei toenKs in ehHö von 1020 ouEr ibemrmünt edi eL.go prgeneeSeddnl in rsdeei öhHe htanet ide ürrdeB im ktoOreb mti eiemn zteknzenzBoreJiafz- für ied uesOaebtisbwm nienm.ogmene

etel:sWrinee Lbgererndoü nlweol umäObesbt zpelafnn

äWdrehn aeiteribtMr red dttaS mit einem egibMiagnr biem lnzafPne im cwnerseh dmnLbeohe ahnf,el bag se ienne eintrwee nudGr urz :duFree sHna Garß aus tuzbargRe hat zewi fäeAemlbpu uas ergiene ntucgühZ etenesd.pg eDi euen erSot Gr„i“eass – imt neemi sopokBo las rtuetM dnu emien srlEat als Vater – grttä ,melettorgßi ncgkiaek etrhcFü mit o,hhme aerb meoaneeswggu -kurZce ieows ruSaäelethg dnu ist auhc rfü leikrgerAl gietnee.g

fLtäu laesl hcan ,aPnl wdrnee ied bsOmtbäue die chtnäesn 015 Jareh ehwscan dun thinc unr ide rdienK red dGensrhlucu S.t Jegrnü nud esd iSgclswrhee ldiarreWadtnsgenk vmo reVnei “„äodikP ref,euern soendrn chau lael n.nohreAw Es„ nkan eedrj onmkem nud sich stOb eemh,nn“ gates Loarht ohcK.

clhSrüe nöekntn ehattaPfcsenn rüf äumBe üenmrnbehe

Am renWegsda olles eein tnfaIfoel uaf dsa jPertko ,seewnihni eänegztr esJn erenlD.orB-aghro reD naGlrnrpüe mi cSswgeelhri Bamuta tdeabken ihsc ürf edi ot„lle deeS“.pn hcoSn mi ntchäens Jrha tönnkne dei mäBeu trees hrüFtec ten.gra

sDeie rweend hcau rfü dnienKedärh gut zu reencheri is,en ad dei gnneontenas lmasHt“b„äem itnhc hers cohh .ehcwsan W„ir enrdwe edi siWee akvti breü das ahJr z,nnue“t iütendgk hltrnuelSciei abGi rdReo na. eiS nenök hics ucha r,vslnloete assd Ksesaln afttPachnesen rfü ienlzene ueBmä nmerhenbü.e

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen