Zwischen Stolk und Klappholz : Eine Ruhebank für die Bürger

shz+ Logo
Der Stolker Bürgermeister Hans-Werner Staritz und die Klappholzer Bürgermeisterin Dörte Albrecht weihten die Bank ein.

Die Sitzgelegenheit zwischen den Gemeinden Stolk und Klappholz wurde nun eingeweiht.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

Avatar_shz von
31. Juli 2020, 09:10 Uhr

STOLK/KLAPPHOLZ | Diese Ruhebank ist etwas Besonderes: Sie steht auf der Grenze zwischen beiden Gemeinden 300 Meter vor dem Ortseingang von Klappholz mit Blick nach Südwesten in den Stolker Ortsteil Schmöhl. Gebaut hat si...

OLO/LZLKKPTPHAS | sieDe naRebkhu sti twsae see:erBndso iSe ehtst uaf der reenzG zsnihecw bndeie nmeeGdnei 300 terMe orv dem naOngsrtegi vno zoKplahlp tmi lBikc hcan üeSdstwen in den teoSlrk lttrOise hcm.öShl tebuaG hta sei red llKezhappor iPte ,enndsreA abelhtz tha ise ide edmineGe ktSo,l und edn nrUerduntg rioeevtbert udn oirieebtnetn behna ise .hoppzallKer eiD Reeenkühnlc ernezi eidr ihrle:cSd edi ppenWa ireedb nmneieGde dun red xteT Hir„e tende kStol fau ,652 eMtre üN.N dnu Kzaollhpp gtänf “na.

Ieed ni Sgnuzit dse eatrGenmsied lscsheobnes

urZ ighunEiwen menak rirtnsrgmBeüeei Drtöe lrteAbch und hir okmsetlgelA aus tkSo,l resrnnea-HW a.zritSt eneWg aonrCo iefl das bneortsiPez eadligrnsl a.su estdSeasntt libeneb ies fua aAsnbtd, noeetntb earb die etugn geBiznuheen und nlehVrcntgeuef hneizcsw dnbiee Gneednime.

snnadenEtt awr edi Iede ni der tlnzeet tgiunSz edr tdegeuGnenteerimrv pp,lahozKl als dei sfhnugcaAnf onv erdi Bnäken frü ned wgoro,eM die teaSßr Am„ “dlWa dun eid reßeLsnadast ehcbeonssls ed.rwu eDr lnfeasleb endasenwe reiüsrtBgreem aus tlSko rcparshve stoannp ied ehebmrnÜa dre snKeto für inee iterve na,Bk ilwe„ otrd edr hetcösh nuktP uesrrne eruamnkGg sti udn aukm mejnda eiw,ß eiw idthc klSot na hlplKopza rnda i“t.s

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen