Eine Eiche als Dank für die gute Zusammenarbeit

Bürgermeister Helmut Ketelsen (l.) und Philipp von Bergmann-Korn von der Gasunie pflanzen eine Stieleiche.
Bürgermeister Helmut Ketelsen (l.) und Philipp von Bergmann-Korn von der Gasunie pflanzen eine Stieleiche.

von
18. Dezember 2015, 00:32 Uhr

Als Zeichen der guten Zusammenarbeit übergab Philipp von Bergmann-Korn, Unternehmenssprecher der Gasunie, eine knapp fünf Meter hohe Deutsche Stieleiche an die Schubyer Gemeinde. Bürgermeister Helmut Ketelsen nahm die Spende entgegen. Eineinhalb Jahre waren fast 50 Mitarbeiter des Unternehmens in dem alten Amtsgebäude von Schuby auf 200 Quadratmeter untergebracht. „Wir haben uns außerordentlich wohlgefühlt in Schuby. Viele unserer holländischen Mitarbeiter sind ein Stück Schubyer geworden“, sagte Bergmann-Korn. Die Arbeiten sind nun abgeschlossen, das Amtsgebäude geräumt und die Natur wieder hergestellt. Bürgermeister Helmut Ketelsen äußerte sich ebenfalls zufrieden über die Zusammenarbeit.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen