Schleswig : Einbrecher streift durch Garagen

Nach einem aktuellen Vorfall appelliert die Polizei: Haus- und Autotüren abschließen!

shz.de von
23. Februar 2017, 17:08 Uhr

In aller Seelenruhe hat sich ein 20-jähriger Einbrecher am Mittwochnachmittag in verschiedenen Garagen und Gartenlauben an der Reiferbahn zwischen Stadtfeld und Michaelisallee umgesehen. Ein Zeige informierte die Polizei und folgte dem Täter unauffällig, bis die Beamten eingetroffen waren. Als diese den jungen Mann durchsuchten, fanden sie Diebesgut und zahlreiche Ausweispapiere. In seiner Wohnung entdeckten sie weitere Gegenstände, die sich als gestohlen erwiesen und teilweise schnell ihren rechtmäßigen Besitzern zugeordnet werden konnten. Die Kriminalpolizei in Schleswig hat die Ermittlungen übernommen.

In diesem Zusammenhang weist die Polizei ausdrücklich darauf hin, dass es auch diesem Täter möglich war, teilweise durch unverschlossene Türen in Tatobjekte zu gelangen. „Wir stellen immer wieder fest, dass nicht nur Wohnungs- und Haustüren nicht verschlossen werden, sondern dass auch Auots unverschlossen abgestellt werden und trotzdem Papiere, Bargeld und Wertsachen in den Fahrzeugen verbleiben“, sagt Polizeisprecherin Sandra Otte. Sie appelliert: „Verschließen Sie Ihre Türen, Fenster und Fahrzeuge immer, um Dieben oder Wohnungseinbrechern keine Tatgelegenheiten zu bieten!“

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen